Neue Show in Amerika: Stars vs. Hasser

Kim Kardashian möchte ihre Unbeliebtheit bekämpfen

Der amerikanische TV-Sender CW sucht derzeit nach einem neuen Format, welches die Lücke nach dem Staffel-Ende von „America's Next Topmodel“ schließen soll. Wenn es nach den Produzenten geht, sollen sich verhasste Prominente demnächst ihren Gegnern stellen.

Der Sinn der neuen Sendung des Senders CW ist, dass sich unbeliebte Stars den Leuten stellen, die sie eben nicht mögen. Das Ziel? Ihre Hasser davon zu überzeugen, dass sie gar nicht mal so übel sind.

Allerdings fragt man sich da natürlich, welche Promis sich freiwillig anhören, wie unbeliebt sie sind? Neben Snooki, in den US bekannt aus der Reality-Sendung „Jersey Shore“, hat sich wohl auch schon Kim Kardashian als Kandidatin angemeldet.

Zwar sollen die Promis die Zuschauer und Hasser eigentlich davon überzeugen, dass sie doch ganz toll sind, doch was der Zuschauer wahrscheinlich sehen will, ist wie die unbeliebten Promis mal so richtig einen auf den Deckel bekommen.

Zwar ist dieses Format ein wenig fragwürdig und wir fragen uns, ob Deutschlands unbeliebte Promis sich wohl auch so bereitwillig den Menschen stellen würden, die sie absolut unsympathisch finden?!?