GNTM: Heidis Mädchen fliegen hoch hinaus

Trapez-Schwingen in 12 Meter Höhe

Im Viertelfinale von „Germany's Next Topmodel“ müssen die Mädchen erneut beweisen, dass sie ihre Ängste für den Traum Deutschlands nächstes Topmodel zu werden überwinden können. In 12 Meter Höhe sollen sie sich, wie Zirkuskünstler, von Trapez zu Trapez schwingen und jede hat nur eine Chance.

Es werden immer weniger Kandidatinnen im Rennen um den Titel und Heidi Klum und ihre Jury-Kollegen verlangen den Mädchen immer mehr ab, schließlich können sich die verbliebenen Sechs Mädchen nur noch durch Feinheiten unterscheiden.

In der Wochenaufgabe sollen sie sich in 12 Meter Höhe von Trapez zu Trapez schwingen, dabei beweisen, dass sie Körperspannung, Timing, Mut und Sportlichkeit besitzen. Das alles in nur einem einzigen Versuch:

„Jetzt sind es nur noch sechs Mädchen. Es ist unfassbar, was sie in den letzten Wochen alles erlebt und gelernt haben. Aber der Weg zu ‚Germany’s next Topmodel’ 2011 ist noch nicht zu Ende ...“, so Heidi Klum über Aleksandra, Amelie, Jana, Anna Lena, Rebecca und Sihe.

Während Amelie sich auf die Herausforderung freut „jetzt muss ich schauen, dass ich es im richtigen Timing mache. Aber ich glaube schon, dass ich es schaffe“, ist Anna Lena dank ihrer Höhenangst die Panik ins Gesicht geschrieben: „Ich weiß nicht, was schlimmer ist, das Hochklettern oder da oben stehen.“

Wie sich die Mädchen schlagen werden und wer es ins Halbfinale am Sonntag, 5. Juni 2011 um 20.15 Uhr bei ProSieben schafft – sehen Sie selbst am 2. Juni um 20:15 Uhr bei ProSieben.