Georgina: Die einsame Diva

Hätte der Bachelor ihre Wünsche erfüllen können?

Eine rote wallende Mähne, ein vorlautes Mundwerk und mehr als selbstbewusst präsentiert sich Georgina als Kandidatin bei “Der Bachelor“. Ihr Zukünftiger muss der extrovertierten Studentin schon einiges bieten.

In der Sendung vom Mittwoch, 1.2.,  stand endlich Georgina im Mittelpunkt und traf sich zu ihrem Einzeldate mit Paul. Beim gemeinsamen Bungee-Jumping von einer Brücke verstummte selbst das Plappermaul und sie musste all ihren Mut zusammennehmen um den Sprung aus schwindelerregender Höhe zu wagen.

Dabei nimmt die Heidelberger sonst kein Blatt vor den Mund und mischt die Bachelor-Villa so richtig auf. Lästereien und Zickenalarm heißt es, wenn die Rothaarige auftritt.

Trotzdem scheint das Energiebündel eine Einsamkeit zu verspüren und ist auf der Suche nach dem Richtigen. Aber leicht macht sie es ihrem Traummann nicht, denn sie weiß genau, was sie will:

"Ich bin eine Frau und es ist auch klar, dass wir versorgt werden wollen. Ich möchte auch Shoppen gehen und mir schöne Sachen kaufen", so die Kunststudentin zu RTL.

Das nötige Kleingeld dürfte “Der Bachelor“ Paul mitbringen als Unternehmensberater - doch hätte das Georginas Ansprüchen gereicht? Nach dem Tod ihres Vaters 2009 verlor sie eine wichtige Bezugsperson, zudem war die 21-Jährige immer “Papas Liebling“. Seitdem tingelt sie durch die Clubs und hat den Richtigen noch nicht gefunden, der ihr die Angst vorm Alleinsein nimmt.

Paul wurde auch nicht der Mann an ihrer Seite. Georgina kam nicht weiter in dem Rennen um den "Bachelor". Die Suche nach Mr. Perfect geht für sie also weiter ...