Das Perfekte Model: Samantha gegen alle

Zickenkrieg unter den Kandidatinnen

Die Show "Das Perfekte Model" lebt von den Glücksmomenten, Krisen und Missgeschicken der Model-Frischlinge. Ein Mädchen scheint den ganzen Frust der anderen Mädels abzubekommen. Samantha ist nicht gerade sehr beliebt bei den anderen.

"Das perfekte Model" ist ein Musterbeispiel dafür, dass es immer einen Buhmann geben muss. Alle Mädchen sind gestresst und jeder hat seine Probleme, die er gerne auslassen möchte. In der gestrigen Folge (6. März) wurde die 18-Jährige Samantha wieder einmal zur Zielscheibe, als sie erstens eine Runde weiterkam und sich somit gegen Paula-Helen, ihrer Erzrivalin durchsetzte, und als nächstes auch noch einen Job (TVDigital) für sich gewinnen konnte.

"Ich bin nicht hier um Freunde zu finden.", bestärkt die Blondine in fast jeder Folge. Stimmt, aber ist es auch schlau genau diesen Satz immer und immer wieder in die Kamera zu sagen. Kein Wunder, dass sie die anderen Mädchen für eingebildet halten. Eine Einzelgängerin ist Samantha allemal, auch wenn es ihr manchmal das Herz bricht.

Wollen wir hoffen, dass sich die Mädchen weiterhin so professionell wie möglich verhalten und im Notfall die Mentorinnen Karoline Kurkova oder Eva Padberg eingreifen – schließlich soll dabei "Das perfekte Model" herauskommen und kein emotionales Wrack...

Außerdem nicht mehr dabei: Sissi & Diana