Thomas Gottschalks Zukunftspläne nach Absetzung

Es geht zurück nach Amerika

Ex-"Wetten, dass...?"-Moderator Thomas Gottschalk steht nach dem Sendungs-Aus von "Gottschalk live" arbeitslos da und plant seine Zukunft bereits eifrig. Dürfen wir neue Tv-Auftritte erwarten oder geht er sogar in Rente? Erst, so Gottschalk, geht es zurück in die USA.

Thomas Gottschalk ist seit Ende der 70er Jahre erfolgreich als Moderator und Schauspieler im deutschen TV und zu einer Legende aufgestiegen. 

Als Gottschalk nach Samuel Kochs schrecklichem Unfall seine Moderation von "Wetten, dass...?" an den Nagel hängte, wechselte er vom "ZDF" zur ARD" und bekam dort seine Sendung "Gottschalk live", bei der er Prominente empfing und mit ihnen in typischer Gottschalk-Manier wie mit alten Freunden plauderte.

Jetzt folgte auf zu geringe Einschaltquoten die notwendige Konsequen - nach langem Hin und Her wird die Sendung abgesetzt:

"Die Sendung wird zu Grabe getragen, nicht der Moderator", äußerte sich Thommy selbst in seiner Sendung dazu und ARD-Vorsitzende Monika Piel spricht von einer "kreativen Pause".

Im Herbst, so der Showmaster, werde er erst einmal wieder in sein Haus in Malibu zurückkehren. Seine Busenfreundin Pamela Anderson, die in der letzten Sendung an seiner Seite saß, freute das offensichtlich und sie gab ein strahlendes "Nice!" von sich.

Ob Thommy Deutschland für immer den Rücken kehren wird? Mal sehen, was er sich in seiner "kreativen Pause" so einfallen lässt ...