Alessandra Meyer-Wölden bei "Promi Shopping Queen": Seitenhieb gegen Ex Oliver Pocher

Eine andere gewann bei bei Guidos Wettstreit

Alessandra Meyer-Wölden teilt einen Seitenhieb in Richtung Ex-Mann Oliver Pocher aus.
  Christine Neubauer schrammte nur knapp am Sieg vorbei. Die

Gestern konnten wir wieder „Vier Engel für Guido“ zur besten Sendezeit sehen – besser bekannt als „Promi Shopping Queen“. Diesmal gingen Simone Ballack, Christine Neubauer, 53, Sabrina Setlur, 41, und Alessandra Meyer-Wölden, 32, in Nürnberg auf Shopping Tour. Dabei gab es nicht nur ein erstes Aufeinandertreffen der Boris-Becker-Ex-Frauen, sondern auch die eine oder andere Lästerei.

 

Aufmarsch der Ex-Frauen

Was verbindet eigentlich die Rapperin Sabrina Setlur mit der Schmuckdesignerin Alessandra Meyer-Wölden?

Die haben beide mal am Boris Becker rumgeschraubt,

bemerkte auch Designer Guido Maria Kretschmer, 50, richtig. Die beiden Grazien waren mit Boris Becker zusammen - Alessandra war damals sogar mit der Tennis-Legende verlobt. Bei der prominenten Ausgabe der „Shopping Queen“ sahen sich die Frauen anscheinend zum ersten Mal, wie sie sagten. Vor der Kamera verlief das Zusammentreffen recht friedlich, auch wenn es die eine oder andere Lästerei gab.

Die ging allerdings eher in Richtung Oliver Pocher, 37. Auch er ist ein Ex-Mann von "Sandy", die nun lieber Alessandra genannt werden möchte. Bei einer Tour durch den Kleiderschrank der in Miami lebenden Designerin fallen die hohen Absätze auf, die sie für eine Weile leider nicht tragen konnte. Warum?

Das hat damit zu tun, dass ich für längere Zeit mit einem kleineren Mann zusammen war,

lästert Alessandra Meyer-Wölden und verpasst Oliver Pocher damit einen ordentlichen Seitenhieb. Die beiden waren von 2010 bis 2014 sogar miteinander verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder.

In ihrem Kleid passend zum Motto „Silber, Gold, Bronze – Zeige uns, wie schön Metall-Optik sein kann!“ sah die Designerin zwar glänzend aus, den Sieg kassierte aber eine andere ein.

Knapper Vorsprung

„Schwester S“, wie sich Sabrina Setlur früher nannte, gewann mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Christine Neubauer und nahm den Titel „Promi Shopping Queen“ mit nach Hause. Verdient, wie auch Guido fand, denn er bewertet den Look der Rapperin mit den Worten:

Die neue S-Klasse!

"Sabs" überzeugte im eleganten Top und bronzefarbenen Hose gepaart mit einem silbernen Poncho. Im Anschluss der Show postete die Gewinnern auch gleich ein Foto:

 

 

Darauf zu sehen sind Simone Ballack, Christine Neubauer, Sabrina Setlur und Alessandra Meyer-Wölden (v.l.n.r.).

Motto erfüllt, wir gratulieren ebenfalls: Herzlichen Glückwunsch, Sabrina Setlur!