„AWZ“: Erste Details zum Comeback von Francisco Medina

Ab Januar 2017 ist „Maximilian von Altenburg“ zurück

Es war die Überraschungsmeldung im September: Francisco Medina, 39, alias „Maximilian von Altenburg“ gibt ein erneutes Comeback in der RTL-Soap „Alles was zählt“. Ab Januar wird der „Ölprinz“ wieder Teil der beliebten Vorabendserie sein. Während bisher keine Infos zu seiner Rückkehr bekannt waren, sickerten jetzt erste Details zum Wiedereinstieg von Francisco seitens RTL durch.

„Maximilian“ trifft zuerst auf Schwester „Vanessa“

Nachdem „Maximilian von Altenburg“ zuletzt wegen Mordes an „Erik“ (Alexander Wüst, 43) zu zwei Jahren Haft verurteilt wurde, kehrt er nun überraschend zurück. Vor allem für seine Schwester Vanessa (Julia Augustin, 29) ist das ein großer Schock.

Sie findet ihren Bruder schwer verletzt nach einer Messerstecherei im Krankenhaus vor. Der möchte fliehen und versucht Vanessa zu ihrer Mithilfe zu überreden.

Ob sich die junge Ärztin auf den gefährlichen Plan einlassen wird?

Die On/Off-Liebe von Francisco und „Alles was zählt“

Es ist nicht das erste Mal, dass Francisco zu „Alles was zählt“ zurückkehrt. Bereits 2013 war er nach sechs Jahren in der Serie ausgestiegen, 2014 feierte er aber schon wieder sein Comeback.

Warum es ihn nun erneut in die beliebte RTL-Soap verschlagen hat, verriet er bereits im Interview:

Nachdem ich mich in den letzten Jahren als Schauspieler außerhalb von Deutschland verwirklichen durfte, fand ich es sehr spannend, zum 10-jährigen Jubiläum als Maximilian wieder aufzutauchen und für spannende Momente zu sorgen.

, so der 39-Jährige gegenüber RTL.

Wir können schon jetzt kaum abwarten, wie spannend es werden wird!

Freut ihr euch auf das Comeback von "Maximilian"?

%
0
%
0