„Bauer sucht Frau": Putz-Eklat bei Gregor und Beate!

„Die Räume in denen ich esse, pinkle und schlafe, die hätte ich gern schon ein bisschen sauber“

In den vergangenen beiden Sendungen hatten sie noch wie Teenager geturtelt - und Beate, 60, hatte ihrem Gregor, 66, sogar so manchen peinlich-chauvinistischen Schnitzer verziehen. Doch in Woche drei der aktuellen „Bauer sucht Frau"-Staffel scheint die Rentnerin ihre rosarote Brille abgenommen zu haben - und sieht auf einmal das Heim des „hessischen Cowboys" (RTL) in einem ganz anderen Licht ...

Beate: „Ich putze deine Küche - und du turnst hier im Vorgarten rum"

Der Haussegen hängt bei Gregor und Beate gehörig schief. Beate ist es zu unordentlich:

Gregor, hättest du was dagegen, wenn ich hier mal gründlich klar Schiff mache? Das ist einfach nicht die Sauberkeit, die ich erwarte,

gibt sie sich noch diplomatisch.

Die Stimmung wird auch nicht besser, als Beate Gregor beim Scheinboxen mit einem Pappkameraden im Vorgarten antrifft. „Ich putze deine Küche - und du turnst hier im Vorgarten rum“, kann die 60-Jährige ihren Ärger nicht mehr verbergen. Beate stellt den Pferdenarren zur Rede:

Die Räume, in denen ich esse, pinkle und schlafe, die hätte ich gern schon ein bisschen sauber.

Gregor hat ein Einsehen und beginnt aufzuräumen...

Kann das jetzt noch was werden mit Gregor und Beate?

%
0
%
0