„Dance Dance Dance“-Auftakt: Kritik für Dana Schweiger!

Sportler Philipp Boy und Benedikt Mayr sind Überraschungs-Favoriten

Dana Schweiger und Tochter Luna gaben ihr Bestes - allerdings hatte die 48-Jährige schon in der ersten Folge mit großen Problemen zu kämpfen. Trotz anfänglicher Berührungsängste legten Aneta Sablik und Menderes Bagci eine tolle Eröffnungs-Performance hin. Das Duo Alexander Kemptner und Mario Kotaska bewies, dass Köche nicht zwangsläufig zwei linke Füße haben müssen. Sabia Boulahrouz und Leonard Freier zeigten sich als sinnliches Tanzpaar. Mindestens so cool wie die Boys von N'Sync waren Philipp Boy und Benedikt Mayr bei ihrem Auftritt des 2000er Klassikers Daniela Katzenberger und Lucas Cordalis sorgten für gute Stimmung mit Bruno Mars' Hit Bereits in der nächsten Woche wird das Team mit der geringsten Punktebewertung die Show verlassen müssen.

Heute war es endlich soweit: Das neue RTL-Format „Dance Dance Dance“ feierte seine große Premiere. Im Gegensatz zu „Let’s Dance“ geht es bei der neuen Show nicht um klassische Partnertänze, sondern um die größten und erfolgreichen Hits der letzten Jahrzehnte, deren Musikvideos so genau wie möglich von den Kandidaten nachgetanzt werden sollen - eine ziemlich große Herausforderung, bei der einige Promis schon in der ersten Folge an ihre Grenzen gestoßen sind.

Sabia Boulahrouz & Leonard Freier: Heiße „Lambada“-Performance

Das „DSDS“-Team Mernderes Bagci, 31, und Aneta Sablik, 27, eröffnete die Show mit dem „Grease“-Klassiker „You’re The One That I Want“ von John Travolta und Olivia Newton-John. Und schon bei den Proben zum ersten Song stieß der amtierende Dschungelkönig scheinbar erstmals an seine Grenzen, denn der jungfräuliche Menderes hat offenbar noch immer ziemliche Berührungsängste, wenn es um den Körperkontakt mit Frauen geht. Trotz anfänglicher Scheu gab es ein großes Lob von der Jury und insgesamt 22 Punkte.

Die TV-Köche Alexander Kemptner, 32, und Mario Kotaska, 42, wagten sich mit ihrer Teilnahme bei „Dance Dance Dance“ auf ein ihnen völlig neues Terrain und wurden gleich in der ersten Show mit der Königsklasse konfrontiert: Sie tanzten die Choreographie aus dem Musikvideo von Michael Jacksons „Beat It“ nach. Dafür mussten sie nicht nur tänzerisch, sondern auch schauspielerisch glänzen und perfekt mit den zahlreichen Background-Tänzern harmonieren. Die Jury war von ihrer Leistung begeistert. „Ich bin so wahnsinnig stolz auf euch. Ihr wart wie so zwei Tanz-Gremlins. Ihr konntet rechts von links nicht unterscheiden“, so Juror Cale Kalay. Insgesamt bekamen sie 19,5 Punkte.

„Die Schöne“ Sabia Boulahrouz, 38, und Leonard Freier, 31, sind wohl eines der überraschendsten Paare der Show. Schon vorab gab der Ex-Bachelor zu: „Ich habe in meinem Leben noch nie getanzt.“ Dennoch knisterte es in der ersten Performance gewaltig auf dem Tanzparkett. Das Duo ließ zu einem Remix von „Lambada“ und „On The Floor“ von Jennifer Lopez die Hüften kreisen. Juror Cale kritisierte allerdings, dass der Auftritt noch zu verhalten war. Auch DJ Bobo wünschte sich mehr Elan für den nächsten Auftritt. Sabia und Leonard bekamen dennoch eine solide Bewertung von 15,5 Punkten.

Philipp Boy und Benedikt Mayr beweisen sich als echte Tanz-Talente

Beim Auftritt von Philipp Boy, 28, und Benedikt Mayr, 27, herrschte Kreischalarm, denn für das Sportler-Team wurde der 2000er Hit „Bye Bye Bye“ von N'Sync ausgewählt - inklusive Marionetten-Performance. Da wurden selbst die Hochleistungssportler an ihre Grenzen gebracht. Der körperliche Einsatz lohnte sich aber, denn von der Jury gab es eine top Bewertung von insgesamt 24 Punkten. Nur an ihrer Ausstrahlungen sollten die Jungs fürs nächste Mal noch arbeiten, hieß es von Jury-Seite.

Daniela Katzenberger, 29, und Lucas Cordalis, 43, sind wohl mit dem größten Fan-Bonus an den Start gegangen. Dennoch mussten sich die frischgebackenen Eheleute ebenso wie ihre Konkurrenten vor der Jury und den Zuschauern beweisen. Für die Katze und ihren Kater hatten die Macher der Show den Song „Uptown Funk“ von Bruno Mars ausgesucht. Daniela fiel es in den Proben sichtlich schwer, sich die Choreografie einzuprägen. Bei ihrem Auftritt schienen alle Sorgen allerdings wie weggeblasen und die 29-Jährige lieferte mit ihrem Ehemann eine gute Leistung. Jurorin Sophia Thomalla hielt es nach dem Tanz nicht mehr auf dem Stuhl und sie stürmte zu den beiden Kandidaten auf die Bühne. „Daniela ich finde dich so geil“, jubelte Sophia. Insgesamt gab es 21 Punkte für Dani und ihren Lucas.

Die erste Duo-Runde schlossen Dana, 48, und Luna Schweiger, 19, mit dem Song „Wannabe“ von den Spice Girls ab. In den Proben ging bei dem Mutter-Tochter-Gespann allerdings leider einiges schief: Dana wurde von starken Schmerzen durch eine Zerrung geplagt und zwischendurch sah es sogar fast danach aus, als würden die beiden aus der Show aussteigen müssen. Zum Glück wendet sich das Blatt dann aber doch noch zum Guten und beim Auftritt ging (fast) alles gut. Der Jury fehlte es der Performance allerdings an Feuer und Spaß und leider bekamen die beiden Frauen an diesem Abend die niedrigste Bewertung von nur 13,5 Punkten.

Dana Schwieger versagt erneut mit nur 10 Solo-Punkten

Sabia Boulahrouz startete als Erste in die Solo-Runde und musste mit „Umbrella“ unter Beweis stellen, wie viel Rihanna-Power in ihr steckt. Obwohl sich die 38-Jährige sichtlich Mühe gab, war die Reaktion von DJ Bobo erschreckend: „Ich bin ein bisschen entsetzt!“ Er fand, dass viel Potenzial in Sabia stecken würde, sie dieses aber aufgrund ihrer Angst nicht hatte abrufen können. Dennoch gab es insgesamt 13 Punkte von der Jury.

Mario Kotaska schlüpfte in seinem ersten Solo in die Haut von Will Smith im Musikvideo zu „Gettin’ Jiggy Wit It“. Um in dieser Rolle zu überzeugen, musste sich der Kochprofi allerdings erstmal den richtigen Swag aneignen. Das Endergebnis konnte sich durchaus sehen lassen und wurde am Ende mit ganzen 25 Punkten bewertet.

Nach der verpatzten Performance in der ersten Runde bekam Dana Schweiger eine zweite Chance und durfte in der Solo-Runde „Vogue“ von Madonna performen. Keine einfache Herausforderung. Erneut stieß die 48-Jährige an ihre Grenzen. „Eigentlich kann man es vergessen Madonna nachzumachen, aber ich gebe mein Bestes“, so Dana vor ihrem Auftritt. DJ Bobo sah eine deutliche Steigerung im Vergleich zu ersten Runde. Sophia Thomalla zeigte sich allerdings wenig begeistert: Ich bin ein bisschen stinkig. Da muss mehr kommen.“ Sie nahm Dana nicht ab, dass sie wirklich Lust auf die Show haben würde. Dementsprechend fiel auch das Urteil mit nur 10 Gesamtpunkten aus.

Aneta Sablik zeigt sich als sexy Burlesque-Tänzerin

Das Niveau wurde auch weiter hoch angesetzt, denn auch Philipp Boy musste versuchen, an die Experten-Moves von Justin Timberlake im Clip zu „Rock Your Body“ anzuknüpfen. Wie auch in der ersten Runde erwies sich der 28-Jährige als echtes Tanztalent und bekam für seine Solo-Leistung unglaubliche 27.5 Punkte. Sophia konnte es kaum glauben: „Du bist der absolute Hammer.“

Nicht einfach für Lucas Cordalis, der sich direkt nach Philipp beweisen musste. Und zwar mit dem Song „You Should Be Dancing“ von den Bee Gees. Auch wenn dem Sohn von Costa Cordalis am Ende die Puste ausgegangen ist, schaffte er es, doch ein bisschen Disco-Feeling ins Studio zu bringen. Die Jury war mit der Leistung zufrieden und vergab 21 Punkte.

Aneta Sablik durfte die Show mit einem heißen Burlesque-Auftritt aus dem gleichnamigen Film mit Christina Aguilera beenden. Nicht nur Tanzpartner Menderes war von den sexy Bewegungen der hübschen Blondine sichtlich angetan. Auch das Publikum und die Jury feierten Aneta für den Auftritt mit 24,5 Punkten.

Am Ende belegten Philipp Boy und Benedikt Mayr mit 51,5 Punkten die Spitze, während Dana und Luna Schweiger mit 23,5 Punkten das Schlusslicht bildeten. Allerdings haben alle Kandidaten in der nächsten Woche noch einmal die Chance das Blatt zu wenden, denn erst am Ende der zweiten Folge muss das erste Paar die Show verlassen.

Welches Team hat dir in der ersten Folge am besten gefallen?

%
0
%
0
%
0
%
0
%
0
%
0