"Das perfekte Promi Dinner": "Bauer sucht Frau"-Spezial

In der Kochshow punkten die Bauern mit "Schweigen der Lämmer" und Spanferkel

Katja, Uwe, Iris, Marcel, sowie Gunther und Sebastian von Prost! Uwe und Iris machen als Gastgeber den Anfang bei Iris und Bauer Uwe sind verliebt wie am ersten Tag und trotzdem kommt es zu Zickereien in der Küche. Spektakulär wie bei

Nicht immer finden die Bauern in der Kuppelshow „Bauer sucht Frau“ die große Liebe, doch bei einigen hat es tatsächlich so sehr gefunkt, dass sich die Landwirte sogar vor den Traualtar gewagt haben. Und da Liebe schließlich auch durch den Magen geht, kommen vier Bauern der vergangenen Staffeln heute, 27. September, beim „Bauer sucht Frau“-Spezial von „Das perfekte Promi Dinner“ zusammen, um mit ihren Kochkünsten zu punkten.

Mit dabei sind neben den beiden Bauern Sebastian und Gunther aus der Staffel von 2014 auch die Paare Uwe und Iris sowie Marcel und Katja. Die Dinner-Runde startet bei Uwe und Iris in Niedersachsen, die 2011 vor laufender Kamera zueinander fanden und knapp zwei Jahre später heirateten. Spannend in der Kochshow bleibt vor allem die Rollenverteilung in der Küche der Paare.

Was sich liebt, das neckt sich

Wie frisch verliebt turteln Uwe und Iris, doch in der Küche bestätigt sich das Motto „Was sich liebt das neckt sich“ und Iris gibt entgegen der Einschätzung von Landwirt Marcel den Ton an. Die 47-Jährige scheint den Überblick zu haben und verteilt munter die Schnippel- und Dekorationsarbeiten an ihren Mann.

Nachdem Iris seine Servietten-Faltkünste kritisiert, überlässt Bauer Uwe vorerst seiner Frau den Herd und füttert die Schweine. Doch die eigentliche Show beginnt mit der Ankunft der Gäste. Bauer Uwe beeindruckt seine Landwirt-Kollegen, indem er mit den Gabelzinken eines Gabelstaplers die Bierflaschen öffnet. Starke Leistung, findet auch Sebastian: „Das war eine super Idee. Unterhaltungswert: 1.000 Punkte.“ Doch wer gedacht hat, das sei bloß Ablenkungsmanöver, um das eigentliche Dinner punktemäßig auszugleichen, der täuscht sich. Besonders die Hauptspeise „Pas de Deux vom Schwein mit Allerlei aus dem Bauerngarten“ begeistert die Gäste.

"Das Schweigen der Lämmer"

Wie so oft hängt damit die Latte hoch für die folgenden Gastgeber. Schäfer Marcel und seine Frau Katja, in die er sich 2010 bei „Bauer sucht Frau“ verliebte und die er 2012 heiratete, müssen am zweiten Tag den Kochlöffel schwingen. Nach dem Cocktail-Empfang an der selbst gebauten Heu-Bar geht es an den Grill. Ganz kreativ lautet der Name der Hauptspeise „Das Schweigen der Lämmer“.

Straußenzüchter Sebastian hatte bisher kein Glück in der Liebe, doch womöglich bleibt ihm so das Glück im Spiel – oder in der Küche. Nach dem feuchtfröhlichen Abend bei Katja und Marcel – vielleicht ein gut geplanter Schachzug des Bauern-Paares – bezweifelten die Gäste zunächst, dass Sebastian es rechtzeitig in die Küche geschafft hat. Falsch gedacht, denn auch der Straußenzüchter kann seine Kochkünste beweisen.

Sebastian nimmt Gunther allen Mut

Sebastians selbst gebackenes Brot aus dem Holzofen, gebratene Straußenleber und „Zweierlei vom Strauß auf Rahmkohlrabi und Ofenkartoffeln“ nehmen Schweinezüchter Gunther jeden Mut. „Ich habe keine Chance mehr, das noch zu übertrumpfen“, befürchtet er. Auch seine Freundin Jessica, die Gunther erst nach „Bauer sucht Frau“ kennen und lieben lernte, macht sich „ein bisschen Gedanken über seine Gastgeberqualitäten“, weil er so chaotisch sei. Doch mit ihrer Unterstützung kommt das Spanferkel pünktlich auf den Tisch und alle Gäste werden satt. Iris jedoch entging der Einfluss von Jessica nicht, „bei der Zwiebelsuppe zur Vorspeise konnte man eindeutig wieder Jessies Handschrift lesen“, bemerkte sie.

Welcher Bauer den Kochlöffel am besten schwingt und wie das riesige Loch in der Koppel von Gunther entsteht, seht ihr heute Abend um 20.15 Uhr auf Vox.