"Das Sommerhaus der Stars": So eklig ist die Promi-Unterkunft!

Jens Büchner, Micaela Schäfer und Co. gehen an ihre Grenzen

Wird das die ekligste "Sommerhaus der Stars"-Staffel ever? Acht Promipaare ziehen in Portugal unter ein Dach und werden dort von Kameras begleitet. Doch in den neuen Folgen soll alles anders werden - die Stars ziehen in eine Bruchbude, die es mehr denn je in sich haben soll!

Bettenmangel im Sommerhaus

RTL gab bereits bekannt, welche Paare sich den Herausforderungen der Show stellen dürfen. Doch jetzt - kurz vor dem  Start der beliebten Promi-Show - verkündete der Sender weitere Details. Das Haus, in dem die Stars leben werden, kennen die Zuschauer bereits aus den vorherigen Staffeln, doch dieses Mal soll die Unterkunft noch dreckiger sein denn je

Geschlafen wird wie in den Jahren zuvor in Stockbetten, die Matratzen sind unbequem, Rückzugsmöglichkeiten oder Privatsphäre gibt es nicht und nicht jeder Promi hat ein Bett zum Schlafen.

Doch damit nicht genug ... Der Pool soll kleiner sein als zuvor und auch der Putz an der Außenfassade des Hauses bröckelt angeblich noch mehr als im letzten Jahr.

Quelle: MG RTL D / Max Kohr

Ekel-Alarm im "Sommerhaus der Stars"

Eines der stillen Örtchen befindet sich dieses Jahr nicht im Haus, sondern im Garten. Das Besondere daran: Die Promi-Pärchen dürfen das Toilettenpapier nicht herunterspülen, sondern müssen es separat entsorgen.

Wie die Stars damit wohl umgehen? Das erfahren die Zuschauer ab dem 9. Juli um 20:15 Uhr auf RTL.

Quelle: MG RTL D / Max Kohr

 

 

 

Folge uns bei Instagram und sei hautnah bei OK! dabei

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links