"Das Supertalent": Standing Ovations für Klavierspieler ohne Hände

Kandidat Alexey Romanov kam ohne ausgebildete Hände und mit nur einem Bein zur Welt

Gänsehaut-Moment bei ... dabei kam der 17-Jährige ohne Hände und mit nur einem Bein zur Welt Die Jury war begeistert: Nazan Eckes war zu Tränen gerührt und auch Juror Bruce konnte war angesichts der Klavier-Darbietung von Alexey begeistert

"Das Supertalent" hielt gestern (7. Oktober) wieder einiges für die Zuschauer bereit. Für den wohl emotionalsten Moment sorgte Klavierspieler Alexey Romanov, denn der 17-jährige Klavierspieler kam ohne Finger und mit nur einem Bein zur Welt.

 

Standing Ovations für "Das Supertalent"-Kandidat

Wow! Der "Das Supertalent"-Kandidat Alexey Romanov überraschte gestern Abend nicht zur die Zuschauer, sondern auch die Jury und sorgte mit seiner musikalischen Performance am Klavier für den Gänsehaut-Moment des Abends. Der Grund: der 17-Jährige kam ohne Hände und Finger und mit nur einem Bein zur Welt.

Vor gerade einmal drei Jahren brachte sich der "Supertalent"-Kandidat das Spielen am Klavier mit der Hilfe seiner Freunde selbst bei: "Die Schwierigkeit ist, dass ich keine Finger habe, um die Tasten zu drücken", erklärte Alexey und weiter, dass es gelernt habe, mit seiner Behinderung zu leben.

Alexey Romanov rührt Nazan Eckes zu Tränen

Der 17-Jährige begeistert mit seiner Darbietung zum Stück "River Island" das Publikum, sogar über Standing Ovations durfte er sich freuen. Auch von Neu-Jurorin Nazan Eckes gab es Lob: "Es sind immer die Momente, wo es mir die Kehle zuschnürt und ich zur kleinen Heulsuse werde", so die 41-Jährige unter Tränen.

Auch "Supertalent"-Urgestein Dieter Bohlen, der nach so vielen Jahren am Jury-Pult schon einiges gesehen haben dürfte, ist angetan von dem 17-Jährigen:

Als ich deine Hände gesehen habe, hätte ich mir niemals vorstellen können, dass man damit überhaupt irgendwas spielen kann. Und dann spielst du den Titel, wie den hier noch keiner gespielt hat. Man kann diese Nummer nicht besser spielen!

Da erklärt es sich fast von selbst, dass sich Alexey Romanov über ein Ticket für die nächste Runde freuen dürfte. Dabei will der 17-Jährige vor allem eines: Menschen mit einem Handi-Cap Mut machen und das dürfte er geschafft haben!

Melde dich beim OK!-Newsletter an und die Star-News kommen exklusiv zu Dir!