Dekolleté-Diss! Désirée Nick sorgt für Verzweiflung bei „Shopping Queen des Jahres“

Als Shopping-Begleitung spart die 59-Jährige nicht an Beleidigungen

Dieses Lächeln kann kaum von Herzen kommen. Diese Damen kämpften um den Titel So sieht das Sieger-Duo aus: Anne aus Erfurt und Charlotte Würdig. Bei ihnen stimmte die Chemie.

Gestern Abend konnte man wieder sehen, wie fünf Frauen um den Titel „Shopping Queen des Jahres“ kämpften. Anne, 30, konnte sich am Ende behaupten, wurde zur „Einkaufskönigin“ gekürt und brachte damit den Titel nach Erfurt. Rückblickend erscheint der Sieg aber eher nebensächlich, denn deutlich interessanter waren die spitzen Kommentare einer gewissen Shopping-Begleitung. 

 

Mit dabei im Finale waren bereits gekrönte, bekannte Gesichter aus einem Jahr „Shopping Queen“, zu denen Karen, 24, aus Hannover, Anne aus Erfurt, Tina, 46, aus Stuttgart, und Kelly, 23, aus Berlin zählten. Das Besondere an dieser Ausgabe zum Jahresende waren jedoch die prominenten Shopping-Begleitungen. Anders als in den regulären Folgen in der Woche konnten sich die Kandidatinnen in diesem Falle ihre Einkaufsbegleitung jedoch nicht aussuchen.

Kelly wird zum Opfer der Nick

Das dürfte insbesondere Kelly aus Berlin ordentlich missfallen haben, die Dschungelkönigin Désirée Nick, 59, zur Seite gestellt bekam. Guido Maria Kretschmer, 50, stellt Nick als „eine liebe Freundin“ vor, was Kelly im Nachhinein wohl kaum von ihrer Begleitung sagen wird. Die spitze Zunge bekommt sie nämlich schneller als gewollt aufs Härteste zu spüren, als sie ihre Jacke öffnet und beim Blick auf ihr Dekolleté doch tatsächlich sagt:

Man kann ja gerade auch, wenn man flach ist, wunderbar mädchenhaft … Nun ja, man muss halt anders arbeiten.

Verständlich, dass Kelly kurzerhand das Lächeln gefriert. Im pinken Shopping-Bus sagt die 23-Jährige höflich ihren Text, scheint aber bereits verstanden zu haben, dass dieser Trip für sie kein leichter sein wird:

Die Désirée Nick ist eine ganz Liebe. Aber das ist ihre Bühne, das ist ein Job wie jeder andere, das muss man verstehen.

Auch Guido entgeht die angestrengte Stimmung bei dem Duo nicht und kommentiert das Geschehen:

Richtig entspannt ist es bei denen aber auch nicht!

Kelly hat bis zum Ende keine Chance sich gegen ihre vermeintliche Shopping-Hilfe durchzusetzen und wandert am Ende als Klon von Désirée Nick in einem rosa Etwas über den Laufsteg. Damit war ihr schließlich der letzte Platz sicher, den die Satirikerin noch dreist mit den Worten „Ich habe sie gerettet“, kommentiert. Kelly hat zu diesem Zeitpunkt schon längst resigniert.

Der Bob ist in der Bahn

Besser läuft es beim Team Erfurt. Anne hat Charlotte Würdig, 37, Sidos Ehefrau, zur Seite gestellt bekommen und diese beiden verstehen sich prächtig. „Der Bob ist in der Bahn“, ein Sprichwort das der Designer immer wieder gerne zitiert, ist in dieser Folge bei den beiden Programm. Die Erfurterin lässt sich ihre Haare beim finalen Styling zu einem Bob schneiden. Diese krasse Typveränderung scheint sich zu lohnen, immerhin holt sie am Ende der Woche die Shopping-Krone in den Osten.

Wir schicken imaginäre Glückwunsch-Blumen nach Erfurt und ein Entspannungsbad nach Berlin!

War die Entscheidung verdient?

%
0
%
0