Die Wollnys: So geht es Harald wirklich

Die große Liebe von Silvia Wollny wäre fast gestorben

Silvia Wollny, 54, ist am Ende ihrer Kräfte. Ihr Verlobter Harald Elsenbast, 58, hat im Türkei-Urlaub einen schweren Herzinfarkt erlitten – und wäre sogar fast gestorben! Die komplette Großfamilie steht noch immer unter Schock. Doch wie schlecht geht es Harald wirklich?

Große Sorge um Silvia Wollny

Silvia musste sich in den vergangenen Wochen nicht nur um Harald kümmern, sondern auch um ihre schwangere Tochter Calantha. Täglich kam eine neue Horror-Nachricht auf Silvia zu, der Gesundheitszustand ihrer großen Liebe änderte sich immer wieder dramatisch. Wie lange kann ein Mensch DAS aushalten?

In meinen Augen, funktioniert die Mama nur noch, die steht auf, erledigt ihre Sachen, abends geht sie dann ins Bett oder auf die Couch und kann dann nicht mal schlafen, weil, das ist einfach viel zu viel. Das mit Harald, ich kann das gar nicht in Worte fassen. Ich hätte nie gedacht, dass wir sowas mal erleben müssen,

sagt Wollny-Tochter Sylvana in der Reality-Doku "Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie". Auch Schwester Sarafina macht sich Sorgen: "Das belastet die Mama einfach, sie muss sich ja wirklich um alles kümmern."

 

"Ich zerbreche daran"

Silvia versucht für ihre Kinder stark zu sein. Nur wenn sie ganz alleine ist, lässt sie ihren Gefühlen freien Lauf:

Ich zerbreche daran und weiß nicht mehr, wo ich die Kraft hernehmen soll.

Sie ist im ständigen Austausch mit den zuständigen Ärzten: "Ich habe gestern den Termin mit dem Chefarzt gehabt und er hat mir erklärt, wie es jetzt weitergeht und es kann jeden Tag ein Rückschlag kommen", erklärt die Vollblutmama ihren Kids. Das Wort ‘Krankenhaus‘ könne das Familienoberhaupt nicht mehr hören. Doch mit einer überraschenden Video-Botschaft zaubert Harald seinen Liebsten ein Lächeln ins Gesicht.

 

Wie geht es Harald wirklich?

Früh am Morgen bekommt Silvia eine Botschaft von ihrem Partner. Harald ist schon deutlich fitter, die Wollnys können aufatmen:

Was Schöneres kann einem nicht passieren, als mit so einer Nachricht in den Tag zu starten. Ich bin ganz ehrlich, er hat sich gut angehört, hat zwar schlecht geschlafen, aber das kommt alles mit der Zeit. Ich starte jetzt schon wieder ganz anders in den Tag, als darauf zu warten, dass etwas Negatives kommt und so ist es doch schön,

freut sich Silvia im TV. Harald könne auch schon viel besser sprechen. Endlich positive Nachrichten aus dem Hause Wollny. Hoffentlich kehrt bei der Großfamilie nun endlich Ruhe ein!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Gefühls-Chaos bei den Wollnys: Silvia bricht in Tränen aus!

Silvia Wollny: Schicksalsschlag mitten im Baby-Fieber

Sarafina Wollny: Mit diesem Baby-Foto sorgt sie für eine Überraschung

Schaust du die "Die Wollnys"?

%
0
%
0