Dieter Bohlen will Helene Fischer nicht in der „DSDS“-Jury

Heute Abend startet die neue Staffel "Deutschland sucht den Superstar"

Dieter Bohlen sieht Der Pop-Titan steht selbst gerne im Rampenlicht. Helene Fischer als Jury-Mitglied hält Dieter Bohlen für

Helene Fischer – jeder will sie, die Schlagersängerin ist omnipräsent. Erst am Sonntag war sie sogar an der Seite von Til Schweiger im „Tatort“ zu sehen! Die Jobs scheinen der schönen Blondine nur so zuzufliegen. Ein Posten bleibt ihr allerdings verwehrt: Den als Jury-Mitglied bei der neuen Staffel „Deutschland sucht den Superstar“.

 

"DSDS" ohne Helene

Dieter Bohlen ist bekannt für seine scharfen Kommentare und so macht er auch vor der Schlagerkönigin Helene Fischer nicht Halt:

Ich glaube nicht, dass Helene zielführend wäre,

erklärt der Pop-Titan gegenüber der „Bild“ auf die Frage, ob er sich Helene Fischer als Jury-Kollegin vorstellen könnte. Seine Begründung für die harten Worte liefert Bohlen gleich mit:  

Als Name: Hammer! Aber wahrscheinlich wäre sie zu nett. Es ist für uns wichtig, dass die Juroren die Sachen beim Namen nennen.

Mit der aktuellen Besetzung zeigt sich Dieter Bohlen mehr als zufrieden. Neben ihm werden nämlich Scooter-Frontman H.P. Baxxter, die frisch verlobte Vanessa Mai und Schlagersängerin Michelle hinterm Jury-Pult Platz nehmen.

Ich glaube, es ist die beste Jury ever. H.P. Baxxter und Michelle sind alte Haudegen, die das Business kennen, und sie sagen die Wahrheit. Und Vanessa Mai ist unser kleines Maiglöckchen. Wir passen sehr gut zusammen und es macht Spaß,

freut sich Bohlen schon. Die neue Staffel „Deutschland sucht den Superstar“ startet heute Abend.

Das ist neu in dieser Staffel

Eine Neuerung wird es in dieser Staffel geben: Eine Altersgrenze für Kandidaten gibt es nicht mehr.

„Ich sehe kein Ende an Talent“, erklärt der Pop-Titan und macht damit Lust auf einen Abend vor dem Fernseher.