Dschungelcamp-Nachspiel: „Honey" zeigt Diva-Allüren

Alexander Keen möchte sich nicht mit Fan-Kritik auseinandersetzen

Bereits während seiner Zeit im Dschungelcamp war Alexander „Honey“ Keen, 34, einer der Kandidaten, die am meisten polarisierten. Nicht nur bei seinen Mistreitern sorgte das Verhalten des Ex-Freundes von Topmodel Kim Hnizdo, 20, für Diskussionen, auch die Zuschauer wählten ihn schon an Tag 12 nach zahlreichen Dramen aus dem Camp. Auch wenige Wochen nach dem Ende von „Ich bin ein Star - holt mich hier raus!“ scheint „Honey" seine Allüren noch nicht abgelegt zu haben, ganz im Gegenteil: Beim großen „Nachspiel“ am Samstag, 11. Februar, machte er seinem Diva-Image alle Ehre.

„Honey“ vergeht das Lachen

Über sich selbst zu lachen scheint keine Stärke von Alexander Keen zu sein. Beim Dschungelcamp-Nachspiel wurden der 34-Jährige und seine ehemaligen Camp-Kollegen mit den lustigsten Tweets zu ihrer Person konfrontiert. Während Gina-Lisa Lohfink, 30, und Co. belustigt auf die Aussagen der Zuschauer reagierten, fand „Honey“ die Internet-Witze überhaupt nicht amüsant.

Von Maren Gilzer habe ich gelernt, Kommentare liest man besser nicht. Wenn ihr irgendwelche neutralen oder positiven Kommentare habt, werde ich dazu etwas sagen, aber nicht zu negativen.

Da fühlte sich der liebe Alexander wohl ein wenig auf den Schlips getreten.

Alexander Keen hat große Zukunftspläne

Was „Honey“ aber nach eigener Ansicht wirklich gut kann, ist Scherze über andere Promi-Kollegen machen. Der TV-Star hat große Ambitionen für die Zukunft - er will den Job von Sonja Zietlow, 48, übernehmen und das Format Dschungelcamp gemeinsam mit Daniel Hartwich, 38, moderieren.

Mein Ziel ist ja, mit Daniel Hartwich die Moderatorin vom Dschungel zu übernehmen und mir muss man die Witze nicht schreiben.

, so der Dschungel-Gigolo.

Was wohl RTL zu den Karriereplänen von Alexander Keen sagt? Wir sind gespannt, ob es ein Wiedersehen mit „Honey“ als Dschungel-Kommentator geben wird.