Emotionaler Auftritt: Darum weinte Helene Fischer bei "Meylensteine"!

Musiker Gregor Meyle rührte die Schlager-Queen zu Tränen

So emotional haben wir Helene Fischer, 32, noch nie gesehen! In der Vox-Show "Meylensteine" 2017 gab die Schlagersängerin nicht nur private Einblicke, sondern brach sogar vor laufender Kamera in Tränen aus. Der Grund dafür war eine ganz besondere Überraschung von Gastgeber Gregor Meyle, 38,...

Helene Fischer zeigt in "Meylensteine" ihre emotionale Seite 

Helene Fischer ist bekannt für ihre Professionalität. Bis zur ihrem gestrigen Auftritt in der TV-Show "Meylensteine 2017" (30. Mai) schien es, als könne die Blondine nichts aus der Fassung bringen. Gregor Meyle sprach mit der Blondine nicht nur über die Höhen und Tiefen ihrer Karriere. Er entlockte ihr zudem Details aus ihrem Privatleben wie etwa aus ihrer Beziehung zu Florian Silbereisen.

"Das Schönste, was ich je gehört habe"

Zum Abschluss performte der Singer-Songwriter gemeinsam mit Helene ihre größten Hits. Für seinen Überraschungsauftritt hat sich Meyle den Song "Ein kleines Glück" ausgesucht. Offenbar die richtige Wahl, denn mit seinem gefühlvollen Cover traf er die Blondine mitten ins Herz. Bereits bei den ersten Tönen konnte Helene ihre Tränen nicht zurückhalten.

Das ist das Schönste, was ich je gehört habe, 

erklärte die sichtlich gerührte Sängerin nach dem Auftritt. 

Was du machst, ist pure Magie, 

fügte sie hinzu. Was für ein Kompliment für den Show-Gastgeber!