Evelyn Burdecki: Mobbing-Drama bei "Grill den Profi"

TV-Koch Steffen Henssler beleidigt die Blondine

In der Koch-Show "Grill den Profi" musste Evelyn Burdecki, 30, nicht nur ihre Kochkünste unter Beweis stellen, sondern auch einiges einstecken. Profikoch Steffen Henssler, 46, hatte es ziemlich auf seine junge Gegnerin abgesehen ...

Steffen Henssler beleidigt Evelyn Burdecki

Gemeinsam mit den Comedians Oliver Pocher, 40 und Dennis aus Hürth alias Martin Klempnow, 45, kämpfte die Blondine im Kochduell gegen TV-Koch Steffen Henssler. Im Sommerspecial der VOX-Sendung "Grill den Profi" ging es heiß her - nicht nur am Grill. 

Während Steffen Henssler mit seinen männlichen Gegnern herumscherzte und sich offenbar super mit ihnen verstand, ließ er an Evelyn Burdecki kein gutes Haar und beleidigte das Bachelor-Babe in einer Tour.

Der TV-Koch verkauft Evelyn für dumm

In der Show am Sonntagabend zeigt sich der 46-Jährige nicht gerade von seiner charmantesten Seite. Schon bei der Vorspeise führt er seine junge Gegnerin regelrecht vor. Als Evelyn ihr Gericht von einer Moderationskarte ablesen und vorstellen sollte, scherzt er bitterböse: "Wenn Du's lesen kannst ..." Ein ziemlich fieser Seitenhieb! Mit hämischem Unterton ringt Henssler sich noch eine Entschuldigung ab: "Oh, sorry, der war gemein." 

Aber offenbar war diese Entschuldigung nicht wirklich ernst gemeint, denn die Lästerei ging noch weiter. Vor der Punktevergabe der Jury verzierte Evelyn die Trennwand mit einem Herzchen mit ihrem Namen. Grund genug für Henssler, wieder einen Scherz auf ihre Kosten zu machen. "Die kann ja ihren Namen schreiben", witzelte er.


©MG RTL D / Frank W. Hempel

Ein missglückter Ablenkungsversuch

Anfangs nahm die Ex-"Bachelor"-Kandidatin ihrem Gegner die kleinen Neckereien aber noch nicht übel. Während ihr Team-Kollege Oliver Pocher gegen Henssler kochte, versuchte sie den Star-Koch abzulenken. Ganz charmant bot sie ihm sogar eine Massage an. Aber das war ein ziemlicher Reinfall, denn darauf hatte Henssler überhaupt keine Lust. 

Statt auf ihr Angebot einzugehen, hielt er ihr eine Peperoni hin. Evelyn ließ sich drauf ein und biss hinein - ein ziemlicher Fehler. Zu viel Schärfe für die Blondine: Sie musste sofort husten und mehrmals mit Wasser nachspülen. Das schien Henssler ziemlich witzig zu finden.

Das war eine Belohnung, weil sie den Weg hierher gefunden hat,

sagte er schadenfroh. 

Ein kleiner Punktesieg als Genugtuung 

Als wäre das alles noch nicht genug, ließ Henssler auch bei einem Spiel noch nicht locker. Beide sollten eigentlich mit einer Wasserpistole Früchte in das Feld des Gegners schießen. Doch Spaßvogel Henssler hatte anderes im Sinn und zielte stattdessen auf seine Konkurrentin - und spritze sie von oben bis unten nass. Evelyn fand das gar nicht witzig: "Ey du Arsch, das darf man nicht" erwiderte sie, doch Henssler ließ nicht locker. 

Evelyn musste ganz schön viel einstecken - und zu allem Überfluss verlor ihr Team auch noch gegen den Promi-Koch. Aber eine kleine Genugtuung gab es für die 30-Jährige doch: Für ihr Gericht gegen Henssler bekam sie von Juror Reiner Calmund, 69, die volle Punktzahl. 10 Punkte - da schaute Henssler ziemlich blöd aus der Wäsche. Auch wenn er das Duell gegen die Blondine letzendlich doch mit 26 zu 23 Punkten gewann ... 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren: 

Evelyn Burdecki & Domenico de Cicco: Dramatische Trennung!

„Bachelor“-Evelyn Burdecki: Morddrohungen!

Steffen Henssler schmeißt bei „Schlag den Henssler“ hin