"Goodbye Deutschland": Sina Shannon so sieht ihr Neuanfang aus!

Der "Goodbye Deutschand"-Star will sein Leben umkrempeln und einen Neustart wagen

Sina Shannon, bekannt aus "Goodbye Deutschland" hat genug von ihrem derzeitigen Leben. Mit Träumen nach Amerika ausgewandert, steht sie momentan vor dem Nichts. Eine neue Perspektive muss her. Ein Job-Wechsel ist der erste Anfang, der ihr eine bessere Zukunft bescheren soll.

 

"Goodbye-Deutschland" : Sina Shannon ändert ihr Muster

Sina Shannon wandert mit einem großen Traum nach Amerika aus: mit ihrer großen Liebe ein neues Leben beginnen. Im Endeffekt war das alles allerdings alles nur ein großer Albtraum. Wie sich heraus stellte, war ihr damaliger Ehemann ein eifersüchtiger Gewalttäter, der sie würgte und sich somit ins Aus katapultierte. Sina trennte sich und wollte einen Neustart wagen – alleine.

Sina tut und lässt, was sie will

Die Auswanderin musste schnell eigenes Geld verdienen und wurde prompt Tänzerin in einem Nachtclub. Durch Eifersuchtsanfälle ihres Ex-Mannes wäre dieser Job vorher niemals denkbar gewesen. Jetzt ist sie jedoch Single und entscheidet selber über ihr Leben. Dabei ist ihr allerdings eine Sache besonders wichtig: Trennung von Privatem und Beruflichem. Wenn die Blondine arbeiten geht, schlüpft sie in eine Rolle. Für den Abend ist sie dann nicht mehr Sina Shannon, sondern die Russin Irina. Erotisch tanzen ist für sie kein Problem, weiter würde sie aber niemals gehen. Über ihre Kunden sagt sie gegenüber "VOX":

Ich will überhaupt nicht, dass die wissen, wo ich wohne, wie ich wirklich aussehe, ohne Make-Up, weil ich nicht will, dass ein Psychopath hier an meine Tür klopft.

 

Neue Perspektiven für die Blondine

Einmal komplett alles umkrempeln und von Anfang starten. Das ist der Plan von Sina. Sie möchte Maklerin werden. Alle ihre Ersparnisse hat sie investiert und eine zweijährige Maklerschule abgeschlossen. Ihr erstes Haus hat sie auch bereits verkauft. Doch wie geht es weiter? Ein verkauftes Haus sichert noch lange keinen Wohlstand…

Mehr erfahren wir heute Abend, 10. April, ab 20.15 Uhr bei "Goodbye Deutschland - Die Auswanderer" auf Vox.