"Grey's Anatomy": Patrick Dempsey verrät Details zum Serien-Aus

Endet die Arztserie nach Staffel 17?

Seit Wochen halten sich die Gerüchte um ein baldiges "Grey’s Anatomy"-Aus hartnäckig. Jetzt äußerte sich ausgerechnet Ex-Serienliebling Patrick Dempsey, 55, zu den Spekulationen …

Steht "Grey’s Anatomy" vor dem Aus?

"Grey’s Anatomy" zieht die Fans seit fast zwanzig Jahren in seinen Bann: Die Geschichten rund um die Serienärzte Meredith Grey (Ellen Pompeo), Amelia Shepherd (Caterina Scorsone), Richard Webber (James Pickens Jr.) und Co. sind kaum noch aus der Fernsehwelt wegzudenken.

Doch seit einigen Monaten bangen die Anhänger um die beliebte Arztserie, denn offenbar spricht immer mehr für ein Serien-Aus. Zuletzt berichteten verschiedene US-Medien darüber, dass ausgerechnet Hauptdarstellerin Ellen Pompeo für Zoff hinter den Kulissen sorgen soll, weil sie eine höhere Gage verlange, die die Produzenten der Serie nicht bereit seien, zu bezahlen.

Stirbt Meredith Grey den Serientod?

Sollten sich beide Parteien nicht einig werden, könnte der Meredith-Grey-Darstellerin der Rauswurf drohen. Eine Storyline, die viele bereits hinter der krassen Corona-Story in der 17. Staffel vermuten: In den neuen Folgen, die in den USA bereits angelaufen sind, erkrankt die Ärztin nämlich selbst an Covid-19 - und durchlebt, wie leider auch etliche Menschen in der Realität, einen schweren Verlauf der Erkrankung.

Mehr zu "Grey's Anatomy":

 

 

Nachdem sie sogar an ein Beatmungsgerät angeschlossen, ins Koma versetzt wird und um ihr Leben kämpft, erscheinen ihr in Traumsequenzen geliebte verstorbene Personen, wie ihr bester Freund George O’Malley (T.R. Knight) und ihr geliebter Ehemann Derek "McDreamy" Shepherd (Patrick Dempsey), der in der 11. Staffel nach einem Autounfall starb. Deuten diese Nahtoderfahrungen möglicherweise wirklich auf einen Ausstieg von Ellen Pompeo?

DAS sagt "McDreamy"-Star Patrick Dempsey

Sollte dem so sein, könnte das automatisch auch das Aus für "Grey’s Anatomy" bedeuten, denn Autorin Shonda Rhimes hatte in einem Interview einst betont, die Serie enden zu lassen, sollte Ellen Pompeo jemals aussteigen. Und auch Ex-Star Patrick Dempsey sprach mit dem amerikanischen "People"-Magazin jetzt über ein mögliches Serien-Ende.

Obwohl er der 55-Jährige in dem Interview nicht allzu viel verrät, lassen seine Worte Raum zur Spekulation:

Ich denke, es (das Ende, Anm. d. Red.) wird sich zu gegebener Zeit auf die richtige Weise offenbaren (…), das ist das Bemerkenswerte an 'Grey’s Anatomy‘.

Was das im Detail für die Dramedy bedeutet? Unklar! Doch selbst, wenn "Grey’s Anatomy" tatsächlich bald enden sollte, sieht der McDreamy-Darsteller etwas Positives: "So viele Ärzte sind jetzt in ihrem 17. Jahr. So viele Menschen habe ihre Ausbildung durchlaufen und sind jetzt Ärzte. Ich denke, eines der größten Vermächtnisse der Serie ist, dass es jetzt so viele junge Ärzte auf der Welt gibt, die durch die Serie inspiriert wurden."

Bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft noch ein paar mehr werden, denn verzichten wollen wir auf „Grey’s Anatomy“ definitiv noch nicht! Wann die 17. Staffel in Deutschland auf ProSieben anläuft, ist bislang noch nicht bekannt.