„Grill den Henssler“: Gina-Lisa Lohfink disst Alexander Keen

Gina-Lisa gegen "Honey": „Ich brauche Gegner und keine Opfer“

Gina-Lisa Lohfink trat als Überraschungsgast bei Alexander Keen war ebenfalls zu Gast bei Alexander Keen und Gina-Lisa Lohfink kochten gegeneinander das Dessert.

Am Sonntagabend, 23. April, hatte Steffen Henssler in seiner Show "Grill den Henssler" eine ganz besondere Überraschung für Kochgast Alexander Keen, 34. "Honey" traf auf seine Ex-Dschungelcamp-Verbündete Gina-Lisa Lohfink, 30, doch die beiden einstigen Freunde hatten nur fiese Sticheleien füreinander übrig.

Alexander Keen wird mit Gina-Lisa Lohfink überrascht

Alexander „Honey“ Keen war bei „Grill den Henssler“ für den Nachtisch in Form von Panna Cotta zuständig. Doch bevor er sich an den Herd wagen durfte, überraschte ihn Steffen Henssler ausgerechnet mit seiner einstigen Freundin Gina-Lisa Lohfink, die ihn nicht einmal mehr begrüßen wollte. Auweia!

Gina-Lisa teilt aus bei "Grill den Henssler"

Auf die Zutaten, fertig, los - hieß es dann, doch beim Zusammensuchen der Lebensmittel für die Panna Cotta, teilte Gina-Lisa dann gleich mit dem Honigglas in der Hand eine Spitze gegen ihren Kochkonkurrenten „Honey“ aus und meinte: "Nee, Honey lassen wir heute mal weg."

Während es auf der anderen Seite „Honey“ sichtlich schwerfiel sich aufs Kochen und die Fragen von Ruth Moschner zu konzentrieren, schrie Gina-Lisa zu ihm rüber:

Ich brauche Gegner und keine Opfer!

Autsch - das hat gesessen!

Ruth Moschner hakte bei Gina-Lisa nach: „Wie ist denn der aktuelle Beziehungsstatus zu ‚Honey‘?“

Gina-Lisa Lohfink: "Er ist so Kreisliga und ich bin Champions League"

Gina-Lisa erklärte daraufhin:

"Ich weiß halt immer nie, ob er es ernst mit mir meint oder nicht“, und ergänzte:

Er ist so Kreisliga und ich bin schon Champions League.

"Grill den Henssler"-Jury nicht begeistert von "Honeys" Panna Cotta

Große Töne von der Ex-Dschungelcamperin. „Honey“ verzog währenddessen keine Miene am Herd. Bei der anschliessenden Bewertung durch die Koch-Jury konnte Alexander Keen ebenfalls nicht punkten. Seine "Panna Cotta mit Honey" erinnerte mehr an Grießbrei, wie Jurorin und Sterneköchin Maria Groß vernichtend feststellte und auch Reiner Calmund hatte sich von Keens Dessert-Variante „mehr versprochen“.