"Hochzeit auf den ersten Blick": Riesen-Schock für Ramona und Stephan

... und Gothic-Fan Anja soll mit einem Fantasy-Liebhaber verheiratet werden

Folge 2 von Die hübsche Ramona hofft, mit Stephan glücklich zu werden.  Findet auch Anja ihr Glück bei

Letzten Sonntag verfolgten 2,41 Millionen Zuschauer in Sat.1, als Ramona, 30, ihrem Ehemann Stephan, 29, zum ersten Mal im Leben vor der Standesbeamtin begegnete - und Ja sagte. Doch gleich in Folge 2 am Sonntag, 20. November, der Schockmoment bei "Hochzeit auf den ersten Blick: die Eheringe des Traumpaares sind futsch! 

Stephan und Ramona in Panik

Schrecksekunde in den Flitterwochen: Bei einem Spaziergang am Strand von Barcelona fotografieren Ramona und Stephan ihre Eheringe in einem Sandherz. Plötzlich spült eine große Welle die Symbole ihrer Liebe fort. Stephan:

Die Welle kam so schnell, dass ich zu spät reingegriffen hab'.

Panisch durchwühlt der frischgebackene Ehemann mit beiden Händen den Sand. Gelingt es ihm, die Ringe wiederzufinden?

 

 

Gothic-Fan Anja soll mit einem Fantasy-Liebhaber verheiratet werden

Einen Ring von einem Partner, der optimal zu ihr passt - das wünscht sich auch Anja. Aufgeregt fiebert die Ergotherapeutin ihrer Hochzeit entgegen:

Auf einer Nervositätsskala von eins bis 100 bin ich bei 500.

Früher in der Gothic-Szene aktiv, liebt Anja es auch heute manchmal noch schräg. Das Expertenteam glaubt, in einem häuslichen Fantasy-Fan den perfekten Partner für sie gefunden zu haben. Die erste Begegnung verläuft auch durchaus fröhlich. Bleibt die Stimmung gut? Oder zeichnen sich bald erste Differenzen ab?

"Hochzeit auf den ersten Blick": Das steckt dahinter

Insgesamt acht Singles heiraten bei "Hochzeit auf den ersten Blick" einen Partner, den sie noch nie zuvor gesehen haben. Auf Basis neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse durchliefen 153 Kandidaten der engeren Auswahl zahlreiche Tests, u.a. zu Bindungsfähigkeit und Attraktivitätsempfinden. Diejenigen mit der erfolgversprechendsten Mischung aus Gemeinsamkeiten und Unterschieden wurden von Paartherapeutin Beate Quinn, Psychoanalytikerin Dr. Sandra Köhldorfer und Matching-Fachmann Markus Ernst zusammengebracht. Markus Ernst:

Ob ein Single diese Chance annimmt oder nicht, liegt allein in seiner Hand. Einen Menschen zum ersten Mal zu treffen und sich dann sofort ganz verbindlich zu entscheiden: Das ist Grund-Voraussetzung für unser Experiment.

Dafür muss die Beziehung sich in den Flitterwochen und im Alltag bewähren. Sechs Wochen nach der Hochzeit entscheiden die Paare, wie ihre Zukunft aussehen soll: zusammen bleiben oder sich scheiden lassen. In den vorangegangenen zwei Staffeln blieb von 8 Paaren lediglich eins zusammen ... 

"Hochzeit auf den ersten Blick", am Sonntag, 20. November 2016, 17:45 Uhr in Sat.1.