Höhle der Löwen: So kommen die Gründer WIRKLICH in die Sendung

Bisher dachte man sie würden sich selber bei der erfolgreichen VOX-Show bewerben. Doch der Sender hat schon vorher seine Finger im Spiel...

Einige der Start-Up's der erfolgreichen Gründershow auf VOX haben sich überhaupt nicht beworben - sie werden vorher schon ausgesucht! Der Sender hat sie gezielt ausgesucht und trifft damit eine Vorauswahl, die perfekt zur Show passt.

Derzeit läuft die zweite Staffel der erfolgreichen VOX-Show und die jungen Start-Up's begeistern mal wieder mit ihren frischen Ideen. Bisher dachte man, die Unternehmen bewerben sich selber beim Sender, doch falsch gedacht! Denn es wird bereits vorher aussortiert und ausgesucht.

Unternehmen, die zur Show passen, werden kontaktiert - ohne Bewerbung!

Wie jetzt heraus kam, beauftragt VOX eine Firma, die im im Vorherein Unternehmen auswählt, die zur Show passen. Ein Sprecher des Senders bestätigte nun, dass sich zum einen Start-Up's selber bewerben, aber Gründer beispielsweise auf Gründermessen auch gezielt angesprochen werden. Damit wird eine bestimmte Vorauswahl getroffen, die in den Verlauf der Sendung passen.

Gezielte Vorauswahl - trotz vierstelliger Bewerberzahlen

Trotz einer vierstelligen Bewerberzahl lenkt der Sender den Verlauf der Show noch aus dem Hintergrund.

Durch das Vorgehen soll eine perfekte Bandbreite an Gründern im TV präsentiert werden. Zudem sollen "die Pitches nicht zu technisch werden und visuell gut darstellbar sein", erklärte VOX.

Wichtig ist es für die Strippenzieher im Hintergrund „dass ein Start-up ein potenziell spannender Investment-Case für die „Löwen“ ist. Natürlich muss der Pitch aber auch für die Zuschauer interessant sein“.

Auch die Gründer von GRACE Flowerbox wurden ausgewählt

In der aktuellen Staffel konnten die beiden Gründer Nina Wegert (25) und Kirishan Selvarajah (25) aus Berlin mit ihrem Blumenlieferservice "GRACE Flowerbox" Löwin Dagmar Wöhrl (63) begeistern. Sie investierte 150 000 Euro und bekam dafür 20 Prozent der Unternehmensanteile des jungen Unternehmens.

Doch auch das Start-Up von Nina und Kirishan wurde vorher ausgewählt. Die Firma Sony entdeckte die pfiffige Idee der beiden und kontaktierte sie - erst daraufhin haben sie sich beworben. 

Den beiden kann das egal sein, sie haben schließlich eine Löwin für sich begeistern können.

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News