Jan Leyk parodiert „DSDS“-Kandidatin Melanie Schnee

Rülps-Video kommt bei seinen Followern sehr gut an

Wir sind es von Jan Leyk, 31, gewohnt, dass er gerne mal einige seiner Promi-Kollegen auf die Schippe nimmt und sich über alles und jeden lustig macht. Seine Aufmerksamkeit weckte jetzt eine der Überraschungskandidatinnen bei „DSDS“, Melanie Schnee, 21. Diese performte den Megahit „Run“ von Leona Lewis - nur eben auf ihre ganz eigene Art und Weise. Bei der Jury kam ihr Gesang mehr oder weniger gut an. Jan verriet seine Meinung jetzt in einem lustigen Facebookvideo.

Der speziellste Auftritt des Abends

Damit hat am Samstagabend, 2. Januar, bei der Premiere zur neuen Staffel von „Deutschland sucht den Superstarniemand gerechnet. Als Melanie Schnee die Bühne betritt wirkt die 21-Jährige noch etwas schüchtern. Vorerst beginnt sie ihre Performance mit sanften Tönen - doch plötzlich „singt“ Melanie im Death Metal Stil.

Die Jury ist gespaltener Meinung, am Ende schafft es die brünette Schönheit aber doch eine Runde weiter. Sehr zur Verwunderung von Jan Leyk, denn der war von dem Auftritt überhaupt nicht begeistert. Seine Kritik äußert er via Facebook in einem Video.

Rülps-Konzert

Zu sehen sind Ausschnitte des Auftrittes von Melanie. Als sie anfängt die tiefen Töne anzustimmen, schneidet der 31-Jährige sich selbst beim Rülpsen sein - ein eindeutiges Statement. Bei seinen Followern kommt das Video allerdings ziemlich gut an. Sie amüsieren sich sehr über den lustigen Vergleich.

 

 

Posted by Jan Leyk on Samstag, 2. Januar 2016

Wir sind schon gespannt wie weit es die Kandidatin noch in der Castingshow schaffen wird.