Melissa McCarthy: So empfand sie ihre Rückkehr zu den "Gilmore Girls"

Als "Sookie St. James" spielt die beliebte Schauspielerin in der Netflix-Serie wieder mit

Was wären die "Gilmore Girls" ohne ihre sympathische Köchin "Sookie St. James" alias Melissa McCarthy, 45? Eben! Und so wird die beliebte US-Schauspielerin nun doch - nach einigem hin und her - beim Comeback der Serie mitwirken. Wie emotional die "Mike & Molly"-Darstellerin den ersten Tag am Set empfand, das verriet sie jetzt in einem Interview. 

Melissa McCarthy war zutiefst gerührt

Melissa McCarthy ist zurück in Stars Hollow! Als beliebte "Sookie St. James" steht die 45-Jährige derzeit für die Dreharbeiten der "Gilmore Girls"-Fortsetzung, die in vier Teilen gezeigt werden wird, vor der Kamera. Bis vor neun Jahren hatte sie die Hauptdarstellerinnen Lauren Graham und Alexis Bledel, aber auch die anderen Co-Stars beinahe täglich gesehen. Die Chemie stimmte schon immer, das wurde jedem Fan klar, der die Serie einmal angeschaut hatte.

Klar, dass da die Wiedersehensfreude umso größer war, als Melissa und die anderen wieder vereint am Set waren. Das bestätigt auch die extrem erschlankte Zweifach-Mama am Rande ihres Besuchs der "Time 100"-Gala in New York. 

Ich bin vor zwei Wochen zurückgekehrt und sah das Set und die anderen wieder und ich dachte plötzlich - oh Gott, ich werde so sentimental,

zitiert "US Weekly" den Hollywood-Star.

"Hatte das Gefühl, dass das die beste Idee auf der Welt war"

Ihren Entschluss, beim Netflix-Comeback mitzuwirken bereut sie keinesfalls, im Gegenteil: "Ich hatte das Gefühl, dass das die beste Idee auf der Welt war. Es war einfach so schön."

Bange Wochen mussten Fans auf das "Go" von Melissa McCarthy warten, Anfang April eröffnete sie in der "Ellen DeGeneres"-Show dann, dass sie tatsächlich wieder mit von der Partie sei, obwohl es terminlich sehr eng gewesen sei.

Video: Melissa McCarthys emotionaler Besuch am Set