Nach Quoten-Desaster: Sat.1 setzt Daily-Soap "Mila" ab

Susan Sideropoulos muss den Sender wechseln

Das war wohl nichts: Nach dem miserablen Quoten-Start geht es der neuen Sat.1-Vorabendserie "Mila" an den Kragen. Gerade einmal 800.000 Zuschauer schauten sich die Show im Durchschnitt an. Zu wenig! Findet auch der Privatsender und verbannt die Daily-Soap mit Susan Sideropoulos auf den Samstagabend zu Sixx.

Bye, bye "Mila"

Lang durfte die neue Daily-Soap "Mila" ja nicht im Vorabendprogramm bleiben - denn nach gerade mal zehn Sendetagen ist auch schon wieder Schluss. Grund dafür: ein katastrophaler Quoten-Auftakt, der sogar den von "Newtopia" toppt. Oha! 

Eindeutige Zahlen

Das Format startete mit einem schlechten Wert von gerade mal 1,02 Millionen Zuschauern. Und der Quoten-Abgrund konnte auch in der zweiten Woche nicht gerettet werden. Zuletzt erreichte "Mila" nur noch 4,2 Prozent der werberelevanten Zielgruppe. 

"Mila" wechselt zu SIXX

Damit hat Susan Sideropoulos wohl nicht gerechnet. Denn die "Mila"-Darstellerin rührte in den letzten Wochen immer wieder fleißig die Werbetrommel. Gebracht hat es nichts. Jetzt muss sich die Schauspielerin mit dem Samstagabend zufrieden geben. Ab dem 26. September wird "Mila" immer um 20:15 Uhr auf dem Schwesternsender SIXX laufen.

Und damit auch nicht noch die letzten Zuschauer verloren gehen, gab Susan ihren Fans direkt auf Facebook Bescheid:

Liebe Mila-Fans, leider werdet Ihr meine geliebte Mila nächste Woche nicht mehr in SAT.1 um 19.00 Uhr finden. Dafür aber auf SIXX.

 

Liebe Mila-Fans,leider werdet Ihr meine geliebte Mila nächste Woche nicht mehr in SAT.1 um 19.00 Uhr finden. Dafür aber...

Posted by Susan Sideropoulos on Freitag, 18. September 2015

Kein guter Tag für den Privatsender

Doch mit dem schlechten "Mila"-Start noch nicht genug, floppte zudem auch das Magazin "Unser Tag". Aber aller guten Dinge sind ja bekanntlich drei. Auch der Serienstart "Frauenherzen" missglückte mit einem schlechten Zuschaueranteil von nur 600.000 Zuschauern (Zielgruppe: 14- bis 49-Jährige). Alle drei Formate setzte der Sender ab.

Kannst du nachvollziehen, dass die Quote für "Mila" so schlecht ist?

%
0
%
0