Neuzugang bei "AWZ": Cheyenne Pahde wird "Marie Schmidt"

Die Münchnerin übernimmt die Rolle von Judith Neumann

Ein neues Gesicht stößt zum Cast von „AWZ“! Cheyenne Pahde übernimmt die Hauptrolle der „Maria Schmidt“, die bisher von Judith Neumann verkörpert wurde. Auf dem Eis hat die Schauspielerin bereits Erfahrungen gesammelt, auch abseits der Kamera.

Ab 8. Juli bei "AWZ"

Ab dem 8. Juli dürfen die Zuschauer sich auf Cheyenne freuen, für die mit der „AWZ“-Rolle ein großer Wunsch in Erfüllung geht, wie sie gegenüber RTL verrät:

Auf dem Eis drehen und spielen zu dürfen, war immer mein allergrößter Traum

Judith Neumann steigt aus

Die Münchnerin löst Vorgängerin Judith Neumann, die sich von der Serie verabschiedet, um sich neuen Projekten zu widmen.

Für Cheyenne ist die Rolle als Eiskunstläuferin kein Problem - sie selber stand mit Zwillingsschwester Valentina Pahde, die bei GZSZ mitspielt, bereits als Kleinkind auf dem Eis - trainierte bis zu 7 Tage die Woche, wie sie im Interview mit dem Sender verrät.

Schwester Valentina ist stolz

Ihre Schwester Valentina ist mächtig stolz auf Cheyenne und macht ihr vor dem Drehstart Mut: „Eiskunstlaufen ist unsere große Leidenschaft! Cheyenne hat sich das immer gewünscht und jetzt hat sie wirklich die perfekte Rolle für sich bekommen. Es wird super schön.“

Am kommenden Montag geht es dann endlich los für Cheyenne am Set von „AWZ“.

Themen
Marie Schmidt,
Judith Neumann