"Promi Big Brother" 2016: Jessica Paszka auf Platz 1

Wer gewinnt das große Finale von "Promi BB"? Die OK!-Leser haben schon entschieden

Die Jessica Paszka führt das OK!-Ranking an. Die Nackt-Nixe landet auf Platz 1.  Den 2. Platz macht Natascha Ochsenknecht.  Den dritten Platz in der großen OK!-Umfrage macht Ben Tewaag gut. Er steht gemeinsam ...  ... mit Mario Basler bildet im OK!-Ranking zum

Der Countdown zum großen "Promi Big Brother"-Finale ist angebrochen! Klar, dass es die verbliebenen fünf Kandidaten kaum noch erwarten können, zu erfahren, wer von ihnen die 4. Staffel von "Promi BB" gewinnt und das Preisgeld von 100.000 Euro mit nach Hause nehmen darf. Ihr, liebe OK!-Leser habt eure Wahl bereits getroffen - und die fällt ganz eindeutig auf Bachelor-Jessica Paszka, 26!

"Promi Big Brother": Die große Entscheidung naht!

Sie haben gestritten, gekämpft und gekuschelt - jetzt fiebern die übrigen fünf "Promi Big Brother"-Kandidaten Mario Basler, Ben Tewaag, Jessica Paszka, Cathy Lugner und Natascha Ochsenknecht dem großen Finale heute Abend, 16. September, entgegen. Ein jeder hat auf seine Weise versucht, die Millionen "Promi BB"- Zuschauer vor den Bildschirmen von sich zu überzeugen und in ihrer Gunst gut abzuschneiden. 

Dafür nahmen die Bewohner (fast) ALLES in Kauf: Karges Leben in der Kanalisation, Essensverzicht, fiese Streitereien, kräftezehrende Challenges und harter Konkurrenzkampf gehörten an die Tagesordnung beim Trash-TV-Format. 

Platz 1 geht an Jessica Paszka

Jessica Paszka konnte die OK!-Leser dabei am meisten überzeugen. Die ehemalige Bachelor-Kandidatin von 2014 wusste, die Zuschauer mit sexy Nackt-Sessions und heißen Flirtereien bestens zu unterhalten. Dass der 26-Jährigen dabei sogar eiskaltes Kalkül unterstellt wurde - wen kümmert's? Nachdem die kurvige Beauty ihre bessere "Promi BB"-Hälfte Frank Stäbler ziehen lassen musste, könnte sie nun mit einem Gewinn von 100.000 Euro den Container verlassen. Sie landet mit 26 Prozent der Stimmen auf Platz 1. Über ihren Finaleinzug schwärmt Jessica Paszka gegenüber SAT.1:

Ich stehe im Finale! Das hätte ich nie gedacht. Ich freue mich von ganzem Herzen, dass ich das geschafft habe.

Vielleicht kann sie sich schon bald noch viel mehr freuen ...

Natascha Ochsenknecht macht den 2. Platz

Wer am lautesten schreit, hat nicht immer Recht. Das beste Beispiel dafür ist Natascha Ochsenknecht. Die Dreifach-Mutter hielt sich bei Zoff im Haus zwar eher im Hintergrund, trotzdem - oder gerade deswegen - konnte sie die Sympathien der Zuschauer für sich gewinnen. Ein Muster bei "Promi Big Brother", denn auch die vorherigen Sieger David Odonkor und Aaron Troschke glänzten eher durch friedliche Zurückhaltung und Bodenständigkeit als offensives Verhalten. 23 Prozent der Leser-Stimmen gehen an den sympathischen Ruhepol bei "Promi BB. "Es wäre genau jetzt mal an der Zeit, dass ich etwas gewinne, um mir zu beweisen, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe", hofft Natascha. 

Ben Tewaag auf dem 3. Platz

Platz 3 geht an Ben Tewaag. Der Rüpelsohn von Uschi Glas, der bereits wegen mehrerer Delikte mit dem Gesetz in Konflikt kam und schon im Knast saß, zeigte bei "Promi Big Brother" eine gänzlich andere Seite von sich. Gelassen angesichts des tristen Lebens in der Kanalisation, freundlich und loyal im Umgang mit seinen Mitbewohnern - dafür belohnen ihn die OK!-Leser mit 19 Prozent der Stimmen. 

Ich rechne mir zwar keine großen Chancen aus, aber ich hoffe natürlich trotzdem zu gewinnen. Es geht ja auch um sehr, sehr viel Geld,

so der 40-Jährige. 

Gemeinsamer Treppchen-Platz mit Cathy Lugner

Den dritten Platz teilen muss sich Ben Tewaag mit Cathy Lugner. Die 26-jährige Gattin von Ösi-Millionär ​Richard Lugner sorgte für Schlagzeilen, als sie Einblicke in ihre Ehe-Krise mit dem Baulöwen gab. Unter Tränen gestand Cathy, wie sehr der Haussegen mit dem fast sechzig Jahre älteren Richard schief hänge. Auch sie wird mit 19 Prozent der Stimmen bedacht. 

Ich würde mich sehr freuen zu gewinnen, weil ich noch nie etwas gewonnen habe, noch nicht mal eine banale Siegerurkunde beim Sportfest,

so "Spatzi". 

Platz 4 für Mario Basler 

Ex-Fußballprofi Mario Basler bildet das Schlusslicht bei der großen OK!-Umfrage. Der 47-Jährige hielt mit seiner Meinung selten hinterm Berg und auch wenn ihm etwas gegen den Strich ging, wusste sich der ehemalige Sportler lauthals zur Wehr zu setzen - wir erinnern uns da etwa an den Streit mit Edona-Nachzügler Robin Bade ... "Ich glaube meine Fans wissen, was sie zu tun haben", so Mario selbstsicher über das bevorstehende Finale. Mit 13 Prozent der Stimmen landet der Zigaretten-Junkie im OK!-Ranking auf dem 5. Platz.

Wer tatsächlich als Sieger von "Promi Big Brother" 2016 hervorgeht? Heute Abend, 16. September, ab 20:15 Uhr auf SAT.1 erfahren wir es.