"Promi Big Brother": Das ändert sich in der neuen Staffel

Eine wichtige Tradition wird in diesem Jahr beendet

"Promi Big Brother" beginnt bald wieder, es stehen auch schon die ersten Kandidaten fest. Auch ist klar, dass sich in dieser Staffel im Vergleich zu den Vorjahren einiges ändern soll. Eine Veränderung trifft vor allem die Fans der Show.

Schon bald geht "Promi Big Brother" in die nächste Runde. Die ersten Kandidatinnen sollen mit Sarah Kern und Maria Hering auch schon feststellen. Wer noch seinen Weg in den Container findet, bleibt spannend. Mittlerweile ist jedoch wichtig, dass es auch für die Zuschauer eine elementare Veränderung geben wird.

DAS ändert sich für die Zuschauer

Dieses Jahr wird es bei "Promi Big Brother" vor allem eine elementare Änderung geben. Denn auf das Publikum im Studio wird in diesem Jahr verzichtet. Da stellt sich eifrigen Fans natürlich gleich die Frage, ob sie deswegen auch um das Duell im Studio bangen müssen. Das ist noch nicht klar. "TVMovie" berichtet, dass es nur im Finale Zuschauer geben wird, diese kann man im Netz kaufen.

Der härteste Container aller Zeiten?

Die Änderung für die Zuschauer ist jedoch nicht die einzige, die stattfinden wird. Den Prominenten sollen laut der "Bild" ihre Zigaretten untersagt werden. Mit der sogenannten Wildcard soll es den Bewohnern in der diesjährigen Staffel außerdem schwerer gemacht werden, in das "Promi Big Brother"-Haus zu ziehen. Doch der Oberknüller: Normals können jetzt ebenfalls in den Container ziehen! Dafür braucht man nur einen prallen Geldbeutel, für 100.000 Euro kann sich ein Kandidat in die Show einkaufen.