"Promi Big Brother": "Edona James darf nicht zum Finale"

Die Krawall-Kandidatin scheint es sich nach ihrem Rauswurf endgültig verscherzt zu haben

Edona James hat sich ihr Ticket zur Finalshow von Im Edona James zufolge brachte ein Streit mit Prinz Marus von Anhalt das Fass zum Überlaufen. 

Sie provozierte, keifte und zeterte wie keine andere "Promi Big Brother"-Kandidatin - und genau dafür bekommt Edona James, 29, nun erneut die Quittung. Nach ihrem Rauswurf an Tag 4 bei "Promi BB" bleiben die Türen offenbar auch während der Finalshow am 16. September für die umstrittene Skandal-Queen verschlossen, wie ihr Manager gegenüber OKmag.de enthüllt. 

"Die Macher von 'Promi Big Brother' haben wohl Angst"

Während Edona James eifrig an ihrer Karriere als Reality-TV-Sternchen in der albanischen Ausgabe von "Promi Big Brother" bastelt, scheint sie sich beim Trash-Format in Deutschland alle Chancen verspielt zu haben. Nachdem das 29-jährige Busenwunder wegen mehrerer Zwischenfälle im "Promi BB"-Haus das Projekt verlassen musste, darf die Krawall-Queen weder an der Finalshow noch der After-Show-Party teilnehmen. Das erklärte zumindest Edonas Manager im Gespräch mit OKmag.de - und glaubt auch zu wissen, woran das liegt. 

Die Macher von 'Promi Big Brother' haben wohl Angst, dass es zu einem Eklat mit Prinz Marcus von Anhalt kommen könnte,

mutmaßt Ramon Wagner. Nicht nur seine umstrittene wie unterhaltsame Klientin, auch er selbst erhielt keine Einladung für die Abschlusssendung von "Promi Big Brother", wie er erzählt. 

Zutritt verboten für Edona James?

Die Leute von Endemol wollen Streitereien aus dem Weg gehen, deswegen darf Edona auch nicht zur After-Show-Party kommen. Man wolle ein friedliches Beisammensein, war die Begründung. Ich finde das sehr schade, denn Edona kann sich durchaus benehmen. Im Keller war das aufgrund der Lebensbedingungen einfach eine Ausnahmesituation für sie,

so Wagner.

"Dann wäre das auch nicht schlecht für die Quote"

Er ist sich sicher, dass Edona James "nicht auf die Leute losgehen" würde. "Und selbst wenn, dann wäre das auch nicht schlecht für die Quote", lacht der Manager gelassen.  

Wir erinnern uns: Edona James lieferte sich während ihrer kurzen, aber dennoch intensiven, Zeit im "Promi Big Brother"-Haus heftige Auseinandersetzungen mit ihren Mitbewohnern - allen voran Isa Jank und Prinz Marcus von Anhalt. Offiziell wurde das Busenwunder wegen "menschenunwürdigem Verhalten" gegenüber Isa Jank und mehrfacher Regelverstöße rausgeworfen. Sie selbst schildert allerdings eine Auseinandersetzung mit Prinz Marcus als Grund für die einvernehmliche Entscheidung, das Projekt zu verlassen. So oder so, für Zündstoff würde James' Stippvisite bei "Promi Big Brother" allemal sorgen.

"Damit ist 'Promi Big Brother' für Edona beendet"

Inzwischen hat sich auch der Sender zu Edona James' Ausschluss vom Finale geäußert. SAT.1-Sprecherin Diana Schardt gegenüber OKmag.de: "Big Brother hat Edona nach wiederholten Regelverstößen aus dem Haus geworfen. Damit ist 'Promi Big Brother' für Edona beendet. Dies schließt auch das Finale ein."

Kannst du die Entscheidung nachvollziehen?

%
0
%
0