"Promi Big Brother": Frank Stäbler muss im Halbfinale ausziehen

Die fünf Finalisten verbringen ihre letzte Nacht vor dem Finale in der Kanalisation

Es ist aus, Frank Stäbler muss das Jessica Paszka muss sich von ihrem Flirt-Frank verabschieden. Nach der Mallorca-Party im

Das Finale von „Promi Big Brother“ steht vor der Tür und die fünf verbleibenden Finalisten stehen endlich fest. Frank Stäbler, 27, jedoch verpasste das Finale knapp, denn nach Tag 13 war Schluss für den Athleten. Zurück bleiben jetzt neben seiner Flirt-Partnerin Jessica Paszka, 26, noch Cathy Lugner, 26, Ben Tewaag, 40, Mario Basler, 47, und Natascha Ochsenknecht, 52.

Frank Stäbler musste im Halbfinale das „Promi Big Brother“-Haus verlassen und darf nun endlich zurück zu seiner Verlobten, Sandra Musch. Doch zunächst standen wegen eines Nominierungspatts und einem verlorenen Duell von Frank gegen Ben gleich drei Kandidaten auf der Kippe. Cathy Lugner, Mario Basler und Frank Stäbler mussten alle drei zittern.

„Promi Big Brother“-Finalisten stehen fest!

Cathy Lugner, die kurz zuvor noch eine zuckersüße Videobotschaft ihrer kleinen Tochter erhalten hatte, hätte sich über den Auszug sicher gefreut. Doch bis sie ihre Krise mit Richard Lugner endgültig beilegen und ihre Tochter knuddeln kann, dauert es ohnehin nicht mehr lange. Schließlich ist heute Abend, 16. September, das große Finale.

Frank Stäbler kehrt zu seiner Verlobten zurück

Für Frank Stäbler jedoch bedeutet der Auszug aus dem „Promi Big Brother“-Haus ein jähes Ende für seine Flirterei mit Jessica Paszka. In der Vornacht hatten die beiden die Nacht in Zweisamkeit in der Kanalisation verbringen dürfen, nachdem Joachim Witt und Isa Jank ausgeschieden waren. Doch passiert ist dabei nicht viel.

Nachdem Jessica zwar ihr Nachthemd wegen der Hitze auszog und Frank ihr „Versaute Träume“ wünschte, war die Vorstellung auch schon beendet. Frank schien sich seines Versprechens durchaus bewusst. Denn er gab zu: „Es wäre geil, wenn du mir den Rücken kratzen könntest, aber das geht leider nicht.“

Jessica Paszka nur ein Mittel gegen Langeweile

Für Frank Stäbler ist es mit diesen nächtlichen Gesprächen nun vorbei. Nach der Entscheidung nahm der Sportler ohnehin sofort allen Gerüchten den Wind aus den Segeln: „Ich liebe meine Verlobte, sie kann mir vertrauen. Da unten ist es ultralangweilig, da fängt man dann auch mal an, solche Gespräche zu führen.“ Der Hochzeit steht also nichts im Wege und auch die Langeweile in der Kanalisation muss Frank nun nicht mehr fürchten.

Dafür mussten alle fünf Finalisten ihre letzte Nacht bei „Promi Big Brother“ in der Kanalisation verbringen, nachdem „Big Brother“ es anordnete. Was die Langeweile mit ihnen anrichtet, seht ihr heute Abend ab 20:15 Uhr auf SAT.1.