"Promi Shopping Queen": Hella von Sinnen gedenkt mit Siegprämie Dirk Bach

Die Komikerin siegte mit ihrer Schokoladenseite bei Guido Maria Kretschmer

Margarethe Schreinemakers,Hella von Sinnen, Wolke Hegenbarth und Otile Mabuse bei Otlile Mabuse hat die Qual der Wahl, denn an ihr ist alles schön. Hella von Sinnen gewinnt

Bei „Promi Shopping Queen“ passierte diesen Sonntag, 2. Oktober, eine kleine Sensation. Denn als besondere Kandidatin wagte sich Hella von Sinnen, 57, an das spannende Motto von Guido Maria Kretschmer „Ob Beine, Po oder Dekolleté: Setze dich und deine Schokoladenseite gekonnt in Szene!“. Trotz toller Outfits konnten sich Otlile Mabuse, 26, Margarethe Schreinemakers, 58, und Wolke Hegenbarth, 36, nicht gegen den Shopping-Muffel durchsetzen.

Das Allerbesonderste an dieser ‚Shopping Queen‘ ist definitiv, dass ich mitmache. Denn ich gehe nicht shoppen,

verriet Hella von Sinnen ganz offen. Doch auch so ist die Sendung etwas Besonderes, denn das Motto ist besonders individuell interpretierbar. „Normalerweise werden Frauen ja immer auf ihre unvorteilhaften Seiten angesprochen. Wie schön, dass es heute mal um die Schokoladenseiten geht“, lobt Wolke Hegenbarth.

Wolke hat die schönsten Beine

Die Schauspielerin bekommt prompt großes Lob von Star-Designer Kretschmer. „Sie hat beinahe die schönsten Beine, die ich je gesehen habe!“, sagt dieser, als er das Outfit von Wolke Hegenbarth beurteilt. Sie hat sich für abgeschnittene Jeans und eine bunte Lederjacke mit Wolkenmotiven entschieden, und erhält dafür neun Punkte von Guido.

Margarethe Schreinemakers sieht in ihren Haaren ihre Schokoladenseite, „denn ich habe schon mal einen Preis als bestfrisierte Frau im deutschen Fernsehen gewonnen“, so die Moderatorin. Wie gut, dass ihre Shoppingbegleitung, ihr bester Freund Andreas, zugleich ihr Friseur ist. So kann sie ihre 500 Euro Shopping-Budget daher ganz entspannt einsetzen. Mit Erfolg, denn neun Punkte sind auch ihr Verdienst.

An Oti Mabuse ist alles schön

Profitänzerin Oti Mabuse kriegt den Tipp von Hella von Sinnen, „im Bikini auf den Laufsteg“ zu kommen, „weil alles an dir so schön ist“. Ehemann Marius liebt natürlich ebenfalls alles an Oti, „am meisten gefallen mir wohl ihre Beine und ihr Po“, gibt er zu. Doch diese lobenden Worte erleichtern Oti nicht gerade die Wahl, welche ihrer Schokoladenseiten sie betonen soll. Besonders, als sie zwei tolle Kleider findet, die jeweils eine andere Schokoladenseite hervorheben.

Auch Guido Maria Kretschmer sieht den Vorteil der Schwester von Motsi Mabuse: „Das ist auch schwer für die anderen Kandidatinnen. Gleich am ersten Tag kommt hier so ein heißes Gerät aus Südafrika um die Ecke“. Am Ende entscheidet sich Oti für Dekolleté und Hüft ein einem hautengen, türkisfarbenen Kleid und erntet dafür ebenso neun Punkte.

Hella von Sinnen gedenkt mit Siegprämie Dirk Bach

„Hella von Sinnen bekommt von mir 9 Punkte – und ist hoffentlich bald viel netter zu den Verkäufern“, tadelt Guido Maria Kretschmer. Vier mal 9 Punkte vom Stardesigner, daher entscheidet die Bewertung der Kandidaten. Hella von Sinnen bekam für ihr Outfit von allen die meisten Punkte und geht somit als überraschende Siegerin aus „Promi Shopping Queen“ hervor. Den dritten Platz belegt Wolke Hegenbarth, Platz zwei teilen sich Oti Mabuse und Margarethe Schreinemakers.

„Geile Scheiße“, freut sich die Komikerin und gedenkt ihrem verstorbenen Freund Dirk Bach. 3000 Euro gehen daher an das Dirk-Bach-Haus, verkündet Hella von Sinnen mit Tränen in den Augen.