Rührender Rückblick: "Sing meinen Song" zeigt Roger Cicero

Vox zeigte in der Folge am 18. Juli die Höhepunkte der Sendung

Lange ist es her, dass wir einen Auftritt von Roger Cicero im TV (†45) verfolgen konnten. Umso rührender war die gestrige "Sing meinen Song"-Folge am 18. Juli: Diese erinnerte an den Auftritt des verstorbenen Sängers in der ersten Staffel...

"Sing meinen Song" zeigte alle Premieren

Die diesjährige Staffel von "Sing meinen Song" ist zwar bereits beendet - doch zum krönenden Abschluss schaltet Vox einige Sonderfolgen. So wurden in der ersten Extra-Folge alle großen Premieren aus den vergangen Staffeln gezeigt. TheBossHoss sangen zum ersten Mal auf Deutsch ("Leuchtturm" von Nena), Gregor Myle zu "Sunday Lover" auf Englisch. Auch Lena Meyer-Landruts Auftritt zu "Du liebst mich nicht" bleibt unvergessen.

Legendärer Auftrtt von Roger Cicero 

Vor allem für Fans von Roger Cicero hielt die Sendung einige Höhepunkte bereit. So zeigte der Sender den legendären Auftritt des ehemaligen Jazz-Sängers zu "I Sing a Liad für Di". Er sang den Song von Andreas Gabalier in original steirischem Dialekt - und überzeugte sowohl das Publikum als auch seine Gesangs-Kollegen. Mit Bravor verwandelte er den Partysong in eine gefühlvolle Jazz-Nummer

Ich zieh' wirklich den Hut vor dir, 

verneigte sich der Volks Rock'n'Roller vor Cicero. Der Jazz-Sänger trug mit seiner Teilnahme in der ersten Staffel wesentlich zum Erfolg des Formats bei. Bis heute erinnern sich seine Anhänger an die sympatische Art und das Gesangstalent des Musikers. Fast 1,5 Jahre liegt der Todestag des Jazz-Sängers bereits zurück, im März 2016 verstarb er an den Folgen eines Schlaganfalls. 

Für "Sing meinen Song" soll es 2018 mit einer neuen Staffel weitergehen. Welche Stars mit dabei sind, steht jedoch noch nicht fest. 

Like OK! bei Facebook und verpasse keine Star-News!