"TBBT"-Star Jim Parsons: Er wollte eigentlich zu "How I Met Your Mother"

Der Schauspieler sprach für eine der Hauptrollen vor

Man kennt und liebt ihn als Sheldon Cooper aus Parsons mit seinen Fast hätte der

Alle kennen ihn als den extravaganten Wissenschaftler Sheldon Cooper aus "The Big Bang Theory": Jim Parsons, 45. Diese Serienfigur machte ihn berühmt - doch eigentlich hatte er eine ganz andere Rolle im Sinn ...

Jim Parsons wollte zu HIMYM

Vor rund einem Monat verkündeten die Macher von "Big Bang Theory" das Serien-Aus - ein Schock für alle Fans. Die beliebte Nerd-WG wird im nächsten Jahr ihre letzten Fernsehauftritte haben. Dann heißt es Abschied nehmen von Dr. Sheldon Cooper, Penny, Leonard und Co. Vor allem Schauspieler Jim Parsons begeisterte die Fans seit mehr als zehn Jahren als schrulliger Sheldon. Eine Rolle, die ihm wie auf den Leib geschneidert schien. 

Doch fast wäre es gar nicht dazu gekommen, dass Parsons jahrelang die Rolle des Wissenschaftlers spielte, denn eigentlich hatte er sich bei einer anderen Serie beworben. Jim Parsons wollte eigentlich zur beliebten Sitcom "How I Met Your Mother"

Barney Stinson statt Sheldon Cooper

Was, "Big Bang Theory" ohne Parsons als Sheldon? Für viele Serienfans ist das wohl kaum vorstellbar. Doch wirklich wahr: Eigentlich hatte Parsons bei der amerikanischen Erfolgsserie HIMYM rund um Ted Mosby vorgesprochen.

Und nicht nur das: Der Schauspieler sprach in der Vergangenheit für eine Rolle vor, die Sheldon Cooper kaum fremder sein könnte: Barney Stinson. Statt des verschrobenen Wissenschaftler-Nerds hätte er dann doch tatsächlich einen echten Frauenheld gespielt! Diese Vorstellung ist wohl für die meisten "TBBT"-Fans mehr als skurril. 

Jim Parsons hätte HIMYM verändert

Jahrelang verkörperte Neil Patrick Harris, 45, die Rolle des Frauenverstehers, der immer nur Anzug trägt und schon unzählige One-Night-Stands hatte. Ob Parsons diese Rolle ebenso gut hätte spielen können? Das werden wir wohl nie wissen. Es kam ja alles anders - zum Glück. Denn wenn Parsons die Rolle des Barney übernommen hätte, hätte das große Auswirkungen auf das Ende von HIMYM haben können. 

Barney verliebt sich in der Serie in Robin Scherbatsky. Doch die Beziehung der beiden wäre laut "BuzzFeed" ganz anders abgelaufen, wenn Parsons Barney gespielt hätte. Die Liebesgeschichte der beiden Charaktere entstand nämlich nur, weil sich Robin-Darstellerin Cobie Smulders, 36, und Neil Patrick Harris auch im echten Leben ziemlich gut verstanden. 

Tja, glücklicherweise kam es so aber doch zu einem Happy End. Und schließlich lieben wir die Serienhelden ja auch so, wie sie sind: Neil Patrick Harris als Barney Stinson und Jim Parsons als Sheldon Cooper - und nicht anders. 

Diese Artikel könnte dich auch interessieren: 

Nach „TBBT”-Aus: Jim Parsons hat schon die nächste Rolle

Kaley Cuoco nach „The Big Bang Theory"-Aus: „Mein Herz ist gebrochen"

12 'How I Met Your Mother'-Facts, die niemand kennt