„The Vampire Diaries“: Serie-Ende nach Staffel 7?

Die Zukunft der Sendung hängt von Ian Somerhalder und Paul Wesley ab

Steht „The Vampire Diaries Produzentin Julie Plec gab nun an, dass die Zukunft der Serie nur von den Hauptdarstellern Ian Somerhalder (l.) und Paul Wesley abhinge. Ein Ende der Vampir-Sendung ist also gar nicht so unwahrscheinlich, wie die Serien-Brüder in Interviews immer mal wieder andeuteten. Laut US-Medien soll sich Ian Somerhalder lieber der Familienplanung mit Ehefrau Nikki Reed widmen wollen.
 

Mit „The Vampire Diaries“ läuft seit nun mehr als sechs Jahren eine der erfolgreichsten Fantasy-Sendungen auf dem US-amerikanischen Sender „The CW“. Auch in Deutschland ist die Vampir-Serie super erfolgreich. Nun scheint es jedoch, als müssten sich die Fans in näherer Zukunft von den Vampir-Brüdern Ian Somerhalder, 37, und Paul Wesley, 33, alias „Damon“ und „Stefan“, verabschieden…

Ende in Sicht?

Seit Hauptdarstellerin Nina Dobrev, 27, alias „Elena“, der beliebten Vampir-Serie den Rücken gekehrt hat, wurden immer wieder Stimmen laut, dass die Serie kurz vor dem Aus stehen könnte. Nun erklärte Produzentin Julie Plec, 43, im Interview mit „E!News“, dass tatsächlich nach Staffel 7 Schluss sein könnte. Abhängig mache sie das einzig und allein von den beiden Hauptdarstellern und Serien-Brüdern Ian Somerhalder und Paul Wesley. Bedeutet: Wenn die beiden keine Lust mehr auf die Vampir-Rollen haben, dann würde dies auch das Ende der Serie bedeuten.

Ich habe erkannt, dass meine Zukunft in der Show, kreativ gesehen, an Ian Somerhalder und Paul Wesley gebunden ist. Ich meine das auf eine wirklich gute Art. Solange diese Jungs, die ich als meine Freunde sehe, die Geschichte fortsetzen wollen, werde ich dabei bleiben und die Geschichte weitererzählen,

erklärte die Produzentin im Interview.

Spektakuläres Finale

Die Fans dürften darüber nicht sonderlich begeistert sein, immerhin gab es in letzter Zeit immer wieder Gerüchte um ein mögliches Serien-Aus und allzu lange wird sich das Ende der Vampir-Serie scheinbar nicht mehr aufschieben lassen. Im Interview mit „People“ erklärte Serien-Liebling Paul bereits, dass er mittlerweile doppelt so alt sei wie sein Serien-Ich. Auch Ian Somerhalder könnte der Serie bald den Rücken kehren wollen, denn glaubt man neusten Gerüchten, wolle er sich lieber auf die Familienplanung mit seiner Ehefrau Nikki Reed, 27, kümmern. Klingt nicht sehr vielversprechend, wie wir finden.

Einen kleinen Lichtblick gibt es allerdings: Julie Plec versprach, dass sie die Serie auf die „bestmögliche" Art enden lassen und dafür alle Register ziehen wolle. Was genau das bedeutet und ob die Fans erfreut darüber sein werden, ist allerdings noch unklar.

Seht hier ein Video zum Thema: