Trauriger "Tatort"-Ausstieg! Sibel Kekilli hört nach 7 Jahren auf

Als "Sarah Brandt" ermittelte die 36-Jährige an der Seite von Axel Milberg alias "Klaus Borowski"

11 Fälle lösten Axel Milberg und Sibel Kekilli als TV-Kommissare im Kieler Doch nun ist Schluss: Die Nicht nur im

Oh nein! Sieben Jahre lang gehörte Sibel Kekilli, 36, zum Cast der beliebten ARD-Krimireihe "Tatort", doch nun macht die Schauspielerin Schluss. Im März 2017 wird die "Sarah Brandt"-Darstellerin das letzte Mal gemeinsam mit ihrem Kollegen "Klaus Borowski" (gespielt von Axel Milberg, 60) in Kiel ermitteln.

Sibel Kekilli verlässt den "Tatort"

Als junge, dickköpfige und blitzgescheite Kommissarin "Sarah Brandt" spielte sie sich in die Herzen von Millionen "Tatort"-Fans. Doch nun ist es für Sibel Kekilli Zeit, sich zu verabschieden. Wie die 36-Jährige im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung" verrät, wird die am 19. März 2017 ausgestrahlte "Tatort"-Folge "Borowski und das dunkle Netz" die letzte mit ihr sein. 

Die Entscheidung auszusteigen, scheint Kekilli alles andere als leicht gefallen zu sein. Dennoch, die beliebte TV-Darstellerin möchte in Zukunft mehr Zeit für andere Schauspiel-Jobs haben, wie sie erklärt:

Es braucht natürlich eine Portion Mut, nicht weiter zu machen, aber ich möchte als Schauspielerin wieder mehr Freiraum für andere Projekte und Rollenangebote haben.

Sie habe sich ihrem "Tatort"-Ich, "der Sarah Brandt sehr verbunden gefühlt", so Sibel Kekilli weiter im Interview. 

Dramatisches Ende für "Sarah Brandt"?

Neben ihrer Rolle im Kieler "Tatort" feierte Kekilli auch international großen Erfolg: Vier Staffeln lang verkörperte sie die Prostituierte "Shae" in der HBO-Serie "Game of Thrones" - bis diese nach einem schlimmen Verrat auf grausame Weise erwürgt wurde und so das Zeitliche segnete ... 

Ob die Drehbuch-Autoren der ARD-Krimireihe etwas ähnlich Spektakuläres für Sibels Ausstieg geplant haben? Wir dürfen gespannt sein!

Video: Vor 1000. Tatort - Furtwängler schwärmt von Milberg