TV-Schock: Xavier Naidoo verlässt „Sing meinen Song"!

Vierte Staffel 2017 ohne den jetzigen Gastgeber: „Es ist an der Zeit, mich neuen Projekten zu widmen"

Es ist offiziell: Heute gab Vox bekannt, dass Xavier Naidoo „Sing meinen Song Die dritte Staffel mit Nena, Wolfgang Niedecken, The BossHoss und Co. ist damit die letzte für Xavier Naidoo.  Die Besetzung der dritten Staffel von „Sing meinen Song - das Tauschkonzert

Damit hätte wohl niemand gerechnet: Wie Vox in einer Pressemitteilung mitteilt, wird Xavier Naidoo „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ verlassen. Der 44-Jährige steht als Gastgeber der Show wie kein anderer als Gesicht für die Erfolgssendung, die 2017 mit Staffel 4 weitergehen wird. 

Xavier Naidoo: „Es ist an der Zeit, mich wieder neuen Projekten zu widmen"

Xavier Naidoo steht demnach morgen, am 24. Mai (20.15 Uhr), ein letztes Mal mit seinen Songs im Mittelpunkt von „Sing meinen Song“. Dann werden Nena, Wolfgang Niedecken, Annett Louisan, Samy Deluxe, Seven und The BossHoss seine Hits covern und ihm einen unvergesslichen Abend bescheren. Warum steigt der Dieser Weg"-Sänger aus? Zu den Gründen lässt der polarisierende Künstler über Vox verlauten:     

Schweren Herzens habe ich mich vor wenigen Tagen endgültig dazu entschieden, nicht bei der nächsten Staffel von 'Sing meinen Song – Das Tauschkonzert' teilzunehmen. Es ist an der Zeit, mich wieder neuen Projekten zu widmen. Ich hatte eine tolle Zeit und es hat mir viel Spaß gemacht. Die Sendung hat mich musikalisch sehr geprägt und immer wieder inspiriert. 'Sing meinen Song' ist viel mehr, als ein einzelner Künstler. Ich bin gespannt auf die neue Staffel im nächsten Jahr und bin mir sicher, dass sie genauso großartig wird, wie die letzten drei Staffeln. Ich danke Vox für das Vertrauen in mich und mein Team und den Glauben an das Format.

„Ohne Xaviers Geburtshilfe hätten wir 'Sing meinen Song' nicht aus der Taufe heben können"

Mit einem Alltime-Bestwert startete die neue, dritte Staffel „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ im April dieses Jahres. Bis zu 2,96 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren schalteten ein. Vox-Chefredakteur und Unterhaltungschef Kai Sturm bedauert den Ausstieg von Xavier Naidoo:

Ohne Xaviers Geburtshilfe hätten die Produzenten und wir ‚Sing meinen Song‘ nicht aus der Taufe heben können. Seine Persönlichkeit, seine Leidenschaft, seine Glaubwürdigkeit und seine Stimme haben das Format stark geprägt. Und er hat es auf besondere Art und Weise verstanden, den Künstlern und den Zuschauern eine unvergessliche Zeit zu verschaffen. Dafür bin ich ihm sehr dankbar. Es tut uns leid, dass er sich nun entschieden hat, im nächsten Jahr nicht mehr dabei zu sein. Trotzdem freuen wir uns sehr auf die vierte Staffel. 

Ein Wiedersehen ist aber bereits geplant: Die Zuschauer können sich schon auf das Weihnachtskonzert von „Sing meinen Song“ mit Xavier Naidoo freuen. Im Weihnachts-Special wird der Soul-Star auch in diesem Jahr wieder zusammen mit den Künstlern der aktuellen Staffel bei Vox singen.

Nicht unumstritten: Xavier Naidoo

So unumstritten Xavier Naidoos Erfolg nicht nur in der Musikindustrie, sondern auch im deutschen Fernsehen ist, so umstritten ist seine politisch zweifelhafte Gesinnung, die der Sänger in Interviews und Songs immer wieder offen zur Schau stellt. Wegen eines heftigen Shitstorms wurde der eigentlich schon als Kandidat für den ESC 2016 feststehende Naidoo von der ARD wieder fallen gelassen.

Was sagst du zu Xaviers Ausstieg?

%
0
%
0