„Unter Uns“: Dieses Urgestein stirbt den Serientod!

Bösewicht Stefan Franz, alias „Rolf“, begeht Selbstmord

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Fans der RTL-Soap „Unter uns“ von Schauspieler Stefan Franz, 50, verabschieden müssen. Mehrfach schon legte der Darsteller von „Rolf“ eine Serien-Pause ein, zuletzt feierte er im Mai 2015 sein Comeback. Dieses Mal könnte es aber wirklich ein endgültiges Lebewohl für die Zuschauer sein, denn schon in der kommenden Woche wird sich der Schurke nach einer schrecklichen Diagnose in einer dramatischen Episode das Leben nehmen.

„Unter Uns“ ohne „Rolf“?

Egal ob man den Serien-Charakter von „Rolf“ nun mag oder nicht, der 50-Jährige ist seit vielen Jahren ein fester Bestandteil von „Unter Uns“. Umso trauriger ist nun die Nachricht, dass der Zeitpunkt gekommen ist, an dem Stefan Franz seinen Serientod sterben wird.

Nachdem „Rolf“ von seinem Arzt die schreckliche Diagnose bekommt, dass er an einer Viruserkrankung im fortgeschrittenen Stadium leidet, die nicht mehr therapiert werden kann und ihn früher oder später das Leben kosten wird, beschließt er seinen Tod selbst in die Hand zu nehmen.

„Fiona“ kann ihren Vater nicht loslassen

Auch wenn der Bösewicht bei vielen Nachbarn in der Schillerallee verhasst ist, so sorgt sein Ableben vor allem bei Tochter „Fiona“, Olivia Burkhart, 19, für ein tiefes Loch. Sie wird immer wieder von Visionen heimgesucht, in denen sie ihrem verstorbenen Vater begegnet.

Ein kleiner Lichtblick für alle „Rolf“-Fans, denn so bleibt er der Serie vorerst erhalten. Ob und wann es für Stefan Franz zu einem endgültigen Abschied von „Unter Uns“ kommt, ist nicht bekannt.

Hofft ihr, dass Stefan Franz "Unter Uns" trotz seines Serientods erhalten bleibt?

%
0
%
0