Weitere neue Folgen von „Gilmore Girls“ in Planung?

Das sagen Alexis Bledel, Scott Patterson und Amy Sherman-Palladino

Ebenso groß wie die Freude über das große „Gilmore Girls“-Revival auf Netflix war auch die Enttäuschung nach dem überraschenden Cliffhanger-Ende. Viele Fans der Serie hoffen nun darauf, dass es nicht nur bei den vier neuen Folgen bleibt, sondern doch noch ein paar Episoden in naher Zukunft dazukommen werden. „Rory“-Darstellerin Alexis Bledel, 35, Schauspieler Scott Patterson, 58, und Produzentin Amy Sherman-Palladino, 50, gaben jetzt Aufschluss über die Spekulationen.

Gibt es auf Netflix schon einen versteckten Hinweis auf weitere Folgen?

Vier einfache Worte haben das Internet in den letzten zwei Tagen zum Ausrasten gebracht. Kein Wunder, denn das Ende von „Gilmore Girls: Ein neues Jahr“ ließ viele Fans mit zahlreichen Fragen zurück. Umso größer ist nun die Hoffnung auf Episoden-Nachschub und Erklärungen.

Ein gutes Zeichen vorab ist schon mal, dass Netflix die neuen vier Folgen als Teil der „ersten Staffel“ deklariert - klingt also, als ob eine zweite oder dritte Staffel nicht auszuschließen sind.

Gespaltene Meinungen zu einem Re-Revival

Und was sagt das „Gilmore Girls“-Team zu weiteren neuen Episoden? „Rory“, alias Alexis Bledel, sieht einem Hinauszögern des endgültigen Abschiedes eher kritisch entgegen. Auf die Frage, ob noch mehr Folgen möglich wären, antwortete sie gegenüber „Entertainment Tonight“:

Das hängt von der Story ab. Und ich weiß nicht, ich bin so dankbar, dass ich Teil von ‚Gilmore Girls: Ein neues Jahr‘ sein dürfte und habe gar nicht darüber nachgedacht noch mehr zu drehen. Ich denke auch, es ist einfach so eine spezielle Story und sie sollte nicht übermäßig ausgedehnt werden.

Ganz anders Schauspieler Scott Patterson, der in der Serie „Luke“ spielt: „Es würde toll sein, das jedes Jahr zu machen. Vielleicht auch alle zwei Jahre, immer einen dreimonatigen Dreh mit vier neuen Folgen. Es war einfach erledigt. Es hat Spaß gemacht“, so der 58-Jährige zum Dreh des Netflix-Revivals gegenüber „THR“.

Allerdings sind laut der Schöpferin der „Gilmore Girls“, Amy Sherman-Palladino, tatsächlich bisher keine fortführenden Episoden in Planung:

Wir hatten eine ganz spezielle Vorstellung in unseren Köpfen und wir haben unsere Vorstellung erfüllt. Also für uns war es das, was wir tun wollten. Und der ganze Gedanke: wird es mehr geben, mehr geben, mehr geben - das würde immer so weiter gehen. Es muss ein Ende geben,

so Sherman-Palladino laut „THR“.

Auch wenn die Chancen gering sind, ihre Hoffnung werden sich die Fans sicher nicht nehmen lassen.

Würdet ihr euch über weitere neue Episoden von "Gilmore Girls" freuen?

%
0
%
0
%
0