Entschuldigung nach Ausraster: "Buffy“-Star Nicholas Brendon geht in Rehab

Der Schauspieler richtet sich auf Facebook an seine Fans

„Buffy“-Star Nicholas Brendon will erneut einen Entzug machen. Nach seinem Ausraster in Boise, Idaho, wurde der Schauspieler verhaftet So kennen die Zuschauer Nicholas Brendon in seiner Rolle des Nicholas Brendon auf dem roten Teppich im Jahr 2013. Schon seit Jahren ist der Schauspieler alkoholabhängig

Nach dem Erfolg kommt der tiefe Fall: „Buffy im Bann der Dämonen“-Star Nicholas Brendon, 43, entschuldigt sich nun öffentlich nach seinem betrunkenen Ausraster und kündigt einen erneuten Rehab-Aufenthalt an.

Einsicht nach Verhaftung

Auch der Schauspieler hat mit dem hollywoodtypischen Laster der Alkoholsucht zu kämpfen. Nachdem er unter Alkoholeinfluss in einem Hotel in Boise, Idaho, randalierte und verhaftet wurde, richtet er sich nun an seine Fans auf Facebook: 

„Ich entschuldige mich. Normalerweise beenden diese Worte eine solche Nachricht, aber ich beginne mit ihnen, um hervorzuheben, wie sehr ich es bereue, meine Familie, meine Fans und mich selbst enttäuscht zu haben. Ich kann eine Erklärung liefern, aber ich bringe keine Entschuldigung für mein inakzeptables Verhalten.”

"Peinlich und inakzeptabel"

Der 43-Jährige erklärt weiter, dass er seit 5 Tagen verschreibungspflichtige Medikamente gegen eine Zyste hinter der Kniescheibe einnimmt - eine fatale Kombination mit Alkohol, wie er selber zugibt: „Das Ergebnis war peinlich und inakzeptabel.”

Kampf gegen den Alkohol

Seit Jahren ist er alkoholabhängig und kündigt einen weiteren Aufenthalt in einer Entzugsklinik an, um seine „seelischen Dämonen“ zu behandeln.

Der 43-Jährige ist den Zuschauern aus seiner Rolle des "Xander Harris" in "Buffy im Bann der Dämonen" bekannt. Heute, Jahre später, ist er von seiner Alkoholsucht gezeichnet.