"Er war mein Freund": Nicole Kidman bricht bei Trauerfeier ihres Vaters zusammen

Dr. Antony Kidman wurde in Sydney beigesetzt

Nicole Kidman in tiefer Trauer um ihren Vater Daddy's Girl: Mit Papa Antony besuchte Nicole häufig Gala-Veranstaltungen Nicoles Vater starb im Alter von 75 Jahren Nicole Kidman

Bei der Beerdigung wurde sie von ihrer Trauer überwältigt: Nicole Kidman, 47, ist beim Abschied von ihrem Vater Dr. Antony Kidman (†75) zusammengebrochen.

Plötzlicher Herzinfarkt

Dr. Antony Kidman verstarb vergangene Woche im Alter von 75 Jahren an einem plötzlichen Herzinfarkt, als er in Singapur die Schwester des Hollywoodstars, Antonia Kidman, und deren sechs Kinder besuchte.

"Er war mein Denker, Vertrauter, mein Freund und mein Beschützer"

Die Trauerfeier für den Psychologen fand in der katholischen St. Francis Xavier Kirche in der Nähe von Sydney statt. Seine Tochter hielt eine Bewegende Rede:

"Er war immer für mich da. Er war mein Denker, Vertrauter, mein Freund und mein Beschützer," sagte die "Eyes Wide Shut"-Schauspielerin über ihren Vater, während sie mit den Tränen kämpfte. "Er war ruhig, weise, beherrscht und großzügig. Was hätte man sich mehr für einen Vater wünschen können?", so Kidman laut dem australischen "Daily Telegraph".

Die 47-Jährige erschien in Begleitung ihres Ehemannes Keith Urban und den zwei gemeinsamen Töchtern, Sunday Rose, 6, und Faith Margaret, 3.

Nicole und ihr Dad hatten einen engen Draht zueinander

Im Juni zeigte sich die Schauspielerin noch zusammen mit ihrem Vater bei einer Gala im australischen Melbourne auf dem roten Teppich. Sie hatte immer ein gutes Verhältnis zu ihm, was sie in Interviews regelmäßig betonte.