Dschungelcamp-SpecialDschungelcamp-Special

Falsche Darstellung? Aurelio Savina rechnet mit "Dschungelcamp" ab

Der "Bachelorette"-Teilnehmer macht reinen Tisch

Aurelio Savina war für einige eine Enttäuschung. Im Camp hat er elf Kilo abgenommen. Ein letzter Blick vom Wolf...

Irgendwie haben sich viele etwas Anderes erhofft! Ja, Aurelio Savina, 37, wurde ins „Dschungelcamp“ geschickt, um dort als „Wolf“ über die Camper zu regieren und die Frauen zu verführen. Doch stattdessen zeigte sich der „Bachelorette“-Teilnehmer zahm und von seiner freundlichen Seite. Nun rechnet der Italiener mit RTL ab und stellt so Einiges klar.

Je länger er im „Dschungelcamp“ saß, umso weniger schien er Lust auf das Projekt zu haben. Er zeigte sich öfters genervt von Walter Freiwald und konnte auch mit Tanja Tischewitsch nicht so richtig etwas anfangen. Stattdessen sah man ihn überwiegend liegend und in sich gekehrt - nachdenklich. Von einem Bezwinger des Dschungels war keine Spur. 

Viele haben auf eine andere Seite gewartet, auf eine gefährliche und wilde - leider vergebens. Doch ein Freund erklärt gegenüber „stern.de“: „Hier im Camp sehen wir den echten Aurelio, so wie ich ihn kenne“, so André Engelke Fernandes vor wenigen Tagen. Doch was wurde den Zuschauern nicht gezeigt? Wurde ein falsches Bild von ihm vermittelt?

"Ich bin nun mal keine Marionette"

Auf seiner Facebook-Seite bezieht Aurelio Savina Stellung. „Was ist denn da los mit RTL? Ist der Versuch, mich ins schlechte Licht zu rücken, gescheitert? Da nützen euch auch nicht die zusammengeschnittenen Szenen. (…) Ich bin nun mal keine Marionette, die manipuliert werden kann!!!! Ich richte keinen Schaden an, wo Harmonie herrscht!“, so sein Eintrag. 

 

 

Damit bezieht er sich auf die Tatsache, dass es in dieser Staffel wohl zu harmonisch im Camp war und sowohl Sender als auch Zuschauer auf mehr Spannung, Streit und Sex-Appeal gehofft haben.

"Dschungelcamp" hat sich dennoch gelohnt

Trotzdem scheint sich die Teilnahme bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ für ihn gelohnt zu haben. Immerhin hat er ganze elf Kilo abgenommen, auch wenn das teilweise Muskelmasse war. In Sachen Liebe deutet dafür alles auf ein Comeback mit seiner (Ex)-Verlobten Bea hin. 

Man darf gespannt sein, was Aurelio, noch morgen, 1. Februar, beim „Großen Wiedersehen“ zu sagen hat.

Ist Aurelios Kritik berechtigt?

%
0
%
0