Mustang kooperiert mit The BossHoss

Die Großstadt-Cowboys haben eine limitierte Denim-Kollektion entworfen

Die Berliner Rockgruppe The BossHoss sind bekannt für ihren kernigen Sound. Gemeinsam mit Mustang haben sie eine Jeanskollektion entworfen DER Klassiker: Denim-Jacke aus der Mustang Black Edition by The BossHoss, ca. 140 Euro Passt perfekt zu Jeans: kariertes Herrenhemd, ca. 80 Euro Das tiefe Blau entsteht beim Weben der Jeansfäden. Der Preis für die Hosenmodelle liegt bei ca. 140 Euro

Das passt! Die Berliner Rockgruppe The BossHoss und das deutsche Jeanslabel Mustang haben eine gemeinsame Kollektion entworfen. Und die ist genauso kernig wie die beiden Musiker selbst.

„Wir finden The BossHoss einfach cool! Sie sind authentisch und verbiegen sich nicht. So wie The BossHoss stellen wir uns die richtigen Denim-Träger vor – Urbane Cowboys,“ erklärt Mustang-Chef Dietmar Axt die Entscheidung, die Band um ein Zusammenspiel zu bitten. 

Nicht das erste Musikmarketing-Projekt von Mustang: Bereits Ende der 70er Jahre gründete das  Denim-Label aus Künzelsau (bei Stuttgart) in Kooperation mit Jupiter Records ein eigenes Plattenlabel, um aufstrebende Künstler zu unterstützen. Es folgten Sponsorships von Rock am Ring und Rock im Park, Europas größten Rock-Festivals, und Projekte mit Bands wie den Scorpions, Natural und Fury in the Slaughterhouse.

Insgesamt umfasst die „Mustang Black Edition by The BossHoss“-Kollektion, die es ab Oktober im Handel geben wird, acht Modelle: darunter zwei Jeanshosen, Denimhemden, klassische Jeansjacken, ein lässiges Karohemd sowie bedruckte T-Shirts, erhältlich ab 30 Euro.

 

Themen