Marc Jacobs wird neuer Creative Director für Coca Cola Light

Der Modeschöpfer gibt Details über die neue Kampagne preis

Obwohl er schon soviel um die Ohren hat mit seinem eigenen Label und seiner Arbeit für Louis Vuitton, hat Marc Jacobs die diesjährige Position des Creative Directors für "Cola Coca Light" übernommen.

Damit wird er Nachfolger von Karl Lagerfeld, der den Job 2011 machte, und Jean Paul Gaultier in 2012. Für die Enthüllung der News hat der 49-Jährige sich eben mal in einem kleinen Clip das Shirt ausgezogen. Es stellt an kleine Hommage an die Muskelmänner der typischen Cola-Light-Werbung aus den 90ern dar.

Dabei erzählte er dem Fashion-Magazin "WWD", dass er es gar nicht verstehen könne, dass die Leute ihn immer noch oben ohne sehen wollten. Er gehe zwar stark auf die 50 zu, aber sein Oberkörper wisse davon anscheinend nichts.

Der Modemacher liefert das Design für drei "Limited Edition" Dosen, drei Flaschen und drei Kampagnen, jede davon einer anderen Dekade huldigend - die 80er, 90er und 2000er. Dazu inspiriert hat ihn die Stärkung der Frauenrolle in eben jenen Jahren.

Kaufen kann man die edlen Stücke dann in elf europäischen Ländern. 

Jacobs hat weiterhin verraten, dass die Designs bunt werden und teilweise mit dem Logo der Marke spielt. Es werden sich viele wiederholende Prints finden lassen und Fashion wird auf den Dosen auch bildlich illustriert.

Da "Coca Cola" dieses Jahr das 30-Jährige Jubiläum feiert, können wir uns auf noch größere Kampagnen denn je freuen. "Ich hab ein Faible für Ikonen", sagt der Designer. 

Themen