Zara-Mitbegründerin Rosalia Mera ist tot

Die reichste Frau Spaniens starb an einem Schlaganfall

Von der einfachen Näherin zur Millardärin: Rosalia Mera erschaffte ein weltweites Mode-Imperium. Nun starb die reichste Frau Spaniens im Alter von 69 Jahren an einem Schlaganfall.

Im Urlaub mit ihrer Tochter auf Menorca erlitt die Unternehmerin am Mittwoch, 14. August, den Anfall und wurde sofort in ein Krankenhaus nach Galizien geflogen. Doch jede Rettung kam zu spät. Rosalia Mera starb am Donnerstag im Alter von 69 Jahren.

1972 hatte die Näherin Mera mit ihrem damaligen Ehemann Amancio Ortega den Textilkonzern Inditex gegründet. Mit den dazugehörigen Modeketten wie Zara, Massimo Dutti, Bershka oder Oysho wurde sie berühmt - und steinreich.

Ihr Vermögen wird vom US-Wirtschaftsblatt "Forbes" auf 4,7 Milliarden Euro geschätzt. Ihr Ex-Mann Ortega ist mit einem Vermögen von 43 Milliarden Euro der reichste Mann Spaniens und der drittreichste Mann der Welt.

Themen