Pharrell Williams - Mit Plastikmüll auf der NY-Fashionweek

Er versucht sich jetzt als Designer und Umweltaktivist

Gerade blickt wieder die gesamte Mode-Welt auf New York City, denn dort findet die „Mercedes Benz Fashion Week“ statt. Erstmalig dabei als Designer ist dieses Mal Pharrell Williams, 41, der mit seinen Kreationen die Welt verbessern möchte.

Im ersten Moment klingt die Idee von Pharrell Williams etwas seltsam: Er stellt Mode aus wiederverwertetem Plastikmüll aus dem Meer her. Dabei handelt es sich vorrangig um Jeans-Kleidungsstücke. 

Recycling-Mode

Dem „Happy“-Sänger ist der Erhalt der Umwelt enorm wichtig: „Es ist so leicht, sich vom Alltag völlig vereinnahmen zu lassen. Aber ich wollte etwas tun und der Schutz der Meere ist mir wichtig. Wenn man die Meere zerstört, kann es auch kein Leben mehr geben“.

Premiere auf der Fashionweek

Seine Show fand bereits gestern, 5. September, in einem leer stehenden Haus an der Wall Street statt. Ob wir zukünftig auch Promis in seinen recycelten Kreationen sehen werden? Es wird interessant, wie die Mode des Musikers bei eingefleischten Fashion-Victims ankommen wird.