Mina Tander exklusiv im OK!-Shooting

Die Schauspielerin präsentiert Retro-Mode a la Alfred Hitchcock

Eben noch spaziert die unauffällig angezogene Frau staunend durch das Hamburger Villenviertel Blankenese. Doch im nächsten Moment posiert Mina Tander ("Maria, ihm schmeckt's nicht"), 30, als elegante Diva – und sieht aus, als w&a

Für Mina Tander geht mit dem OK!-Shooting ein Traum in Erfüllung: Einmal bei Hitchcock die Hauptrolle spielen!

Welche Figur aus einem Hitchcock-Film gefällt Ihnen besonders?
Ich fand Grace Kelly in "Das Fenster zum Hof" schon immer großartig. Den Film habe ich bestimmt 20 Mal gesehen. Sie ist unglaublich cool und spielt herrlich ironisch. "Marnie" ist aber auch eine spannende Figur.

Welcher Regisseur kommt heute an den Stil des Altmeisters heran?
Auf eine eigene und völlig andere Art hat David Lynch ähnlich mystische und symbolische Filme gedreht. Die sind vielleicht nicht so greifbar wie die Hitchcock-Klassiker, aber extrem vielschichtig und spannend.

Spannend wird es auch, wenn Sie ab dem 6. November Theater spielen …
Ich werde die Lady Olivia in "Was ihr wollt" am Alten Schauspielhaus in Stuttgart spielen. Ich habe ja als Teenager mit dem Theaterspielen angefangen, später auch gezielt Unterricht für die Bühne genommen und davon geträumt vorzusprechen. Aber ich habe es nie getan.

Haben Sie an sich gezweifelt?
Nein, ich hatte schon vor drei Jahren die Gelegenheit, wieder Theater zu spielen. Aber dann wurde meine Oma krank und mir war es wichtiger, sie sooft wie möglich zu sehen. Dann habe ich geheiratet und die Filme "In jeder Sekunde" und "Maria, ihm schmeckt’s nicht!" gedreht. Ich hatte einfach keine Zeit.

Fühlen Sie sich heute als Model wohl?
Ich habe meiner Mutter schon als kleines Mädchen Mode- und Shopping-Tipps gegeben. Aber ich habe weder die Größe noch die Figur fürs Modeln. Das habe ich meiner Schwester überlassen. Die ist ­größer als ich und hat irrsinnig lange Beine.

Sie haben doch eine super Figur!
Ich bin ja auch zufrieden und will gar nicht so dünn wie ein Model sein. Models sind oft extrem schmal. Das sieht auf Fotos toll aus. Aber so eine Figur zu erreichen, bedeutet meist ganz viel Verzicht – und das kann ich nicht.

Worauf wollen Sie nicht verzichten?
Auf die Menschen, die mir wichtig sind. Ich mag auch gutes Essen und schöne Orte. Wenn ich dort bin, wo es mir nicht gefällt oder wo ich mich nicht schön anziehen kann, dann ist das wie eine geistige Diät.

Haben Sie die mal bewusst gemacht?
Ich war tatsächlich auf einer langen Reise, durch Indien und Nepal, und hatte, aus Angst, es könnte alles kaputt- oder verloren gehen, nur hässliche Klamotten dabei … Ich fand das schwierig! Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber Kleidung ist ein Teil der Persönlichkeit.

Sind Sie auch sonst ein Diät-Typ?
Eine Low-Carb-Diät wäre für mich Folter! Die finde ich richtig frauenfeindlich, denn die meisten Frauen brauchen einfach Kohlehydrate.

Was ist wichtig bei Ihrer Ernährung?
Zweimal am Tag Kohlehydrate sind ein Muss! Abends nicht unbedingt, aber ich brauche morgens meinen Hirsebrei und esse viele Früchte.

Abgesehen von Kohlehydraten, was macht Sie noch glücklich?
Gute Arbeit hat für mich ein hohes Glückspotenzial, ein freier Tag zwischen vielen Arbeitstagen, ausschlafen zu können, Reisen und mit Menschen zusammen zu sein, die ich mag. Das ist die Basis für alles.

Kati Degenhardt