Levi's entwickelt neue Passform

Die Levi's Curve ID

Die neue Dank der leicht ausgestellten Fußweite und dem knackigen Sitz zaubert die Curve ID Ab sofort in allen Levi's Shops und online für ca. 120 Euro zu haben

Röhrenjeans, Flared-Leg oder Boyfriend-Cut, ob auf den internationalen Catwalks oder auf der Strasse – Denim rules the world! Nur eine fehlt: die klassische Bootcut. Dank Levi's feiert sie diesen Herbst ihr Comeback.

Noch mal zur Erklärung: Wenn man von Bootcut spricht, ist von einer Jeansform die Rede, die sich durch ein gerades Bein und einen leicht ausgestellten Fußsaum auszeichnet. Durch die minimale Weite am Fuß lässt sich die Bootcut besonders gut über Boots und Stiefeln tragen (daher auch der Name). Die Bootcut zählt zu den allerersten Jeansmodellen überhaupt und wurde bereits von Cowboys über ihren Westernstiefeln getragen. 

Obwohl die Bootcut ein wahrer Figurenschmeichler ist und sowohl kräftige Waden als auch breite Oberschenkel kaschieren kann, wurde sie von anderen Styles in den letzten Jahren fast vollständig vom Markt verdrängt. Mit dem Siegeszug der Skinnys verschwand das lässigere Modell mehr und mehr. Ab dann galt die Bootcut als unmodern und veraltet.

Doch das soll sich jetzt ändern! Levi's bringt seine Curve ID in einer Neuinterpretation des klassischen Bootcut auf den Markt. Die "Bootcut Skinny" verbindet eine moderne, schlanke Silhouette mit der ausgestellten Fußweite. Damit erweitert sich das Angebot der Levi's Curve ID Range um einen weiteren angesagten Fit. 

Und damit die weiblichen Denim-Liebhaber auch garantiert die richtige Passform für sich finden, gibt es das Modell "Bootcut Skinny" ab sofort in den Varianten "Slight Curve", "Demi Curve" und "Bold Curve" im Handel oder über www.levi.com für ca. 120 Euro.