Esprit launcht limitierte Capsule Collection

Die gemeinsame Kollektion mit drei Modestudenten ist jetzt im Handel

Designerin Rachael Hall verarbeitete für den Wollmantel mit Farbverlauf  ausschließlich Gostwyck Merino-Wolle Moderne, handgearbeitete Strickware ist das Markenzeichen von Julia Mackenroths Teilkollektion Der einzige Mann in der Riege, Ryan Mercer, setzt auf raffinierte Prints wie bei diesem Kleid in Woll-Optik

Wer in diesen Tagen einen Bummel durch die Esprit-Läden startet, staunt nicht schlecht: Neben aktueller Trendware des Ratinger Modelabels hängen dort exklusive Entwürfe von Modestudenten des renommierten Royal College of Art. 

Bereits zum zweiten Mal dürfen ausgewählte Studenten des Londoner College für den Modekonzern entwerfen. Die Glückspilze in diesem Jahr heißen Ryan Mercer, Rachael Hall und Julia Mackenroth. 

Unter dem Motto "Nachhaltigkeit" arbeiteten die angehenden Designer an einer limitierten Capsule Collection bestehend aus schicken Pullovern, Cardigans, Mänteln, Hosen und Blusen. Dabei entstanden ganz besondere Highlights wie aufwendige Farbspielereien und opulenten Strickentwürfe.

Alle Teile der Kollektion bleiben aber tragbar, ein wesentlicher Punkt für Nachwuchstalent Julia Mackenroth und Ryan Mercer. Letzterem war es besonders wichtig, dass seine Looks auch in mehreren aufeinanderfolgenden Saisons getragen werden können. Strick-Designerin Rachael Hall setzte ihren Schwerpunkt auf nachhaltige Produktion. Für ihre Strick-Entwürfe verwendete sie nur ethisch korrekt produzierte Gostwyck Merino-Wolle.

Die Herausforderung erfüllten alle drei Designer mit Bravour und wir sind sicher, bald mehr von den Briten zu hören!

Die limitierte Capsule Kollektion ist online und in ausgewählten Esprit Stores ab ca. 40 Euro erhältlich.

Themen