Jenniffer Kae präsentiert Herbst-Looks

Indian Summer

Sängerin Jenniffer Kae präsentiert exklusiv für OK! die schönsten Herbst-Looks. Mit ihrem wunderbar souligen Debutalbum "Faithfully" und den beiden eingängigen Hit-Singles "Little White Lies" und "Do you l

Es begann mit einer kleinen Lüge: „Little White Lies“ war ihre
erste Single und der Sommerhit 2008. Seitdem reißen sich alle um Sängerin und Songwriterin Jenniffer Kae, 21, die in einem kleinen Ort in Rheinland-Pfalz lebt – und der die Liebe zum Soul in die Wiege gelegt wurde: Ihr deutscher Vater ist Pianist, ihre philippinische Mama Sängerin. „Wegen ihrer Engagements sind wir in Europa 16-mal umgezogen“, erzählt Jenniffer beim Modeshooting mit OK! …

Wenn man so oft umgezogen ist wie Sie: Wo ist der Ort, den Sie „Heimat“ nennen?
Dort, wo meine Familie ist. Daher wohne ich auch noch zu Hause. Ich bin so viel unterwegs, dass ich gar keine Zeit hätte, eine eigene Wohnung einzurichten. Außerdem haben wir bislang noch in keinem Haus länger gewohnt als in diesem. Wir haben ja sonst immer ein Nomadenleben geführt.

Hatten die vielen Umzüge auch Vorteile für Sie?
Es fällt mir dadurch sehr leicht, auf andere zuzugehen. Es hilft auch dabei, offen zu sein und Mut zu haben. Und es ist gut für die Bühne.

Haben Sie trotzdem Lampenfieber?
Ja, obwohl ich schon als Kind mit meinen Eltern auf der Bühne stand. Aber als ich zum ersten Mal meine eigenen Songs gesungen habe, musste ich die High Heels ausziehen, weil meine Beine so heftig gezittert haben ...

Hat der plötzliche Erfolg Sie geschockt?
Um ehrlich zu sein, erschrecke ich immer, wenn ich plötzlich mit mir selbst konfrontiert werde! Wenn ich mein Gesicht in der Zeitung sehe, kommt mir das unwirklich vor.

In welchen Outfits sehen Sie sich am liebsten?
Ich bin ein Fan von Vintage-Kleidern, wie ich sie beim OK!-Shooting getragen habe. Mein Lieblings-Outfit auf der Bühne ist eine Tunika mit Pailletten, die meine Mutter in den 70ern trug. Wenn ich im Ausland unterwegs bin, nehme ich mir immer Zeit, um in ausgefallenen Läden zu stöbern. Dafür stehe ich auch richtig früh auf. Und wenn ich nichts für mich finde, dann zumindest etwas für meine kleine Schwester.

… die vermutlich auch Sängerin werden will, oder?
(lacht) Sie singt zwar auch und hat auch schon mit Lionel Richie auf der Bühne gestanden, aber sie will eine Schauspielausbildung machen. Es ist ja auch nicht zwangsläufig so, dass Musikerkinder selbst auch Musiker werden. Ich hatte sogar mal überlegt, ob ich vielleicht die Erste in meiner Familie werde, die etwas Anständiges macht. Aber Musik hat sich besser angefühlt.
 
Kathrin Kellermann